Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



Biskuitteig:
2 Eier, 1 Prise Salz, 75g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 30g Mehl, 30g Speisestärke

Creme:
300g Pfirsiche, 1 Päckchen Puddingpulver mit Sahnegeschmack, 1 leicht gehäufter EL Speisestärke (15g), 1/4l Prosecco, 2-3 EL Zucker, 250g Schlagsahne Früchte und Guss: etwa 5 Pfirsiche, 450ml Prosecco oder Weisswein, 50ml Campari, 4-5 EL Zucker, je 1 Päckchen roter und heller Tortenguss

Teig:
Eiweiß u. Salz mit Handrührer steif schlagen. Zucker u. Vanillezucker langsam einrieseln lassen, dabei ständig weiterschlagen. Eigelb unterschlagen. Mehl u. Stärke mischen u. über die Eicreme sieben. Mit einem Schneebesen locker unterheben.

  1. Ein Backblech mit einem mehrfach gefalteten Streifen Alufolie auf die Hälfte begrenzen oder einen variablen Backrahmen auf die Größe 28x20m ausziehen u. mit Backpapier auslegen. Den Biskuitteig darin verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3 etwa 15 Minuten backen. Herausnehmen u. abkühlen lassen.Das Backpapier abziehen. Creme: Die Pfirsiche mit kochendem Wasser überbrühen.
 
2. Die Haut abziehen u. das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. 250g Fruchtfleisch abwiegen.
 
3. Mit dem Stabmixer pürieren. Puddingpulver, Stärke u. 6 EL Prosecco verrühren. Restlichen Prosecco, Pfirsichpüree u. Zucker aufkochen. Das angerührte Puddingpulver unter Rühren in die Mischung gießen u. nochmals aufkochen lassen.
 
4. Creme erkalten lassen u. durch ein Sieb streichen. Schlagsahne steif schlagen u. unter das Pfirsichpüree heben. Pfirsichcreme auf den Biskuit streichen. Früchte/Guss: Die Pfirsiche gründlich abspülen, entsteinen u. in Spalten schneiden.
 
5. Pfirsichspalten auf die Creme legen. Aus Proseco, Campari, Zucker u. dem Tortengusspulver nach Packungsanweisung einen Guss herstellen.
 
6. Über die Pfirsiche geben. Den Guss fest werden lassen. In ca. 16 Schnitten teilen (pro Stück ca. 160 Kalorien, bzw. 1g Fett).

So, jetzt aber los!
Einen schönen Tag euch allen
Mittwoch, 12.April, Greeny

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Backen Kuchen Nachspeisen
(0) Comments (4155 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (3) Stimmen

 

Du machst einen normalen Hefeteig und nimmst statt Butter z.B. Rama Balance. Dann ergibt das ganze ca. 46 g Fett und der Zopf wiegt in gebackenem Zustand ca. 820 g.

Hier jetzt genauere Rezeptangaben:

500 g Mehl = 4 g Fett = 1.630 kcal
25 g Hefe = 1 g Fett = 35 kcal (bei Trockenhefe in etwa gleich)
250 ml Milch (1,5%) = 3,8 g Fett = 120 kcal
50 g Rama Balance = 30 g Fett = 270 kcal
50 g Zucker = 0 Fett = 200 kcal
1 Ei = 7 g Fett = 90 kcal
1 Prise Salz.

Und dann Hefeteig machen. Normalerweise steht in den Rezepten immer 1 Eigelb und Kondensmilch zum bestreichen vor dem backen. Kann man aber getrost weglassen, er wird trotzdem braun.
Das Fett im Kuchen kannst du durch die 1,2-fache Menge 0,1% Fett-Joghurt und 1EL Gries pro 100 g Joghurt ersetzen
Taba, Donnerstag, 21.Oktober

(Die Variante RamaBalance hab ich nicht versucht, da es die in Österreich nicht gibt. Aber der Joghurt-Ersatz funktioniert. Auch bei anderen Hefe-Teilen. Nur dürfen sie nicht zu klein sein, sonst wird die Sache trocken.
DanielaE)

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Backen Kuchen
(0) Comments (5067 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Geschrieben von Katrin am 23. Juli 1999 at 13:15:53:

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten (inkl. 50 Min. Kühlzeit)
Backzeit: ca. 1,25 Stunden
Für 8 Stück Kuchen

350 g Magerquark
120 g Weizenmehl
175 ml fettarme Milch (1,5 %)
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Backpulver
2 TL fl. Süßstoff
50 g Saure Sahne
1 EL Zitronensaft
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
50 g Rosinen
2 frische Eier
150 g Aprikosen aus der Dose
1 TL Butter

1. Für den Teig 100g Magerquark, Weizenmehl, 2 EL Milch, Öl, Backpulver
und 1 TL Süßstoff in eine Rührschüssel füllen. Zunächst mit dem Mixer,
dann mit den Händen durchkneten. Mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 50
Minuten in den Kühli stellen.

2. Für den Belag den restlichen Quark in eine Rührschüssel füllen. Die
saure Sahne, die restliche Milch, den Zitronensaft, den restl. Süßstoff,
das Puddingspulver, die Rosinen und Eier hinzufügen, vermischen und gut
durchrühren.

3. Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Aprikosen aus der Dose nehmen und
abtropfen lassen. In kl. Stücke schneiden.

4. Eine Springform (ca. 14 - 16 cm Durchmesser) mit der Butter ausfetten
und den Teig in der Form verteilen. Darauf achten, daß der Teig einen
etwas höheren Rand besitzt.

5. Die Aprikosenstücke auf dem Teig verteilen. Die Belagmischung über
den Teig gießen und gut verteilen. Mit dem Messer glatt streichen.

6. Ca. 1 Stunde auf der unteren Schiene backen.


Pro Stück: ca. 185 kcal, ca. 6 g Fett

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Backen Kuchen
(0) Comments (3703 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (2) Stimmen

 

Zutaten: Kalorien: Fett/g:
0,5 l Joghurt oder Buttermilch 220 7,5
80 g Esslöffel Vollkornmehl 234 1,2
2 Eier 162 11,8
Backpulver, 1 Päcken à 15 gr 23 0
2 EL Honig 80 0
100 g Zucker 400 0
1 Päckchen Vanillinzucker 15gr 52 0
Zitronenaroma oder Zitronensaft (oder 1 Schuss O-Saft) 50 ml 14 0
10 Esslöffel Früchte-Müsli ohne Zucker 200 5
Gesamtkalorien/Gramm Fett: 1385 25,50

Fettarmer Joghurtkuchen, auch Buttermilch Cake. Einfach alles zusammenrühren und in eine leicht gefettete Backform geben. Besser sind aber mehrere kleine oder gleich die üblichen Muffins-Förmchen.

Der Teig ist recht flüssig, wird aber beim Backen zu einem schön saftigen “Fruit Cake” Kuchenteig. Etwa 50 Minuten bei 200 Grad backen und die Küchlein erst auskühlen lassen, bevor man sie vorsichtig aus der Form klopft. In Alufolie wickeln und einen Tag liegen lassen - durchgezogen schmecken sie noch besser!

Statt Früchtemüsli kann man auch Kokosflocken und Trockenfruchtschnipsel nehmen.

Auf flüchtiger Basis eines anderen Rezeptes selbst erfunden :-)

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Backen
(1) Comments (9591 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (5) Stimmen

 

Seite 2 von 2 Seiten  <  1 2

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv