Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



Zugegeben, erst habe ich auch gedacht, seltsame Kombination, Aprikosen und Tomaten. Aber dann habe ich mich überzeugen lassen. Yummy :)

Zutaten für 4 Personen

100 g Zwiebeln
2 EL Olivenöl
100 g getrocknete Aprikosen
200 ml Orangensaft
1 Lorbeerblatt
2 TL Gemüsebrühe instant
1 Dose geschälte Tomaten (800 g)
1/2 Bund glatte Petersilie
100 g Joghurt
2 TL Honig
Salz, Pfeffer, 2 - 3 Messerspitzen Zimt, 1 - 2 Msp. Cayennepfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin 5 - 6 Minuten glasig dünsten. Inzwischen die Aprikosen klein schneiden, 2 - 3 Minuten mitdünsten. Mit Orangensaft ablöschen.

Lorbeerblatt zugeben, aufkochen und offen 5 Minuten köcheln lassen. Instantbrühe und Tomaten zugeben, Tomaten etwas zerkleinern. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen, ab und zu umrühren.

Inzwischen Petersilie abbrauchen, trockenschütteln und hacken. Den Joghurt mit 1 TL Honig und je einer Prise Salz und Zimt verrühren.

Das Lorbeerblatt entfernen, die Suppe fein pürrieren. Mit Salz, Pfeffer, Cayenne, Zimt und dem restlichen Honig pikant abschecken.

Die Suppe in Schüsseln geben. In jede Portion 1 Klecks Zimt-Joghurt rühren. Mit Petersilie bestreuen.

Guten Appetit.

Tina am Mittwoch, 20. Dezember 2006 | In: Suppen
(0) Comments (4869 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (2) Stimmen

 

Zutaten für 4 Personen
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg schwer)
1 wallnussgroßes Stück frischer Ingwer
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack mehr oder weniger)
2 EL körnige Gemüsebrühe
Öl, Salz, Pfeffer, saure Sahne oder Creme Fraiche, Petersilie oder Kresse

Zubereitung

Den Kürbis gründlich waschen, nicht schälen, nur die Kopfenden abschneiden, vierteln, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden.
Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden, beides in einem großen Topf in Öl leicht andünsten. Kürbisstücke dazugeben und kurz mitdünsten.
Dann mit Wasser aufgießen, bis alles gut bedeckt ist. Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen. Ca. 15 - 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis der Kürbis weich ist.
Ingwer schälen, reiben und hinzufügen. Dann alles mit dem Passierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit einem Klecks saurer Sahne oder Creme fraiche und gehackter Petersilie oder Kresse servieren. Wer mag, kann das Ganze auch noch mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen dekorieren.

Tina am Mittwoch, 20. Dezember 2006 | In: Suppen
(0) Comments (5138 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (6) Stimmen

 

Leichte Suppe für den Sommer oder als Sauce zu Pellkartoffeln mit Dill (dann nimmt man die doppelte Menge Lachs).

1 Salatgurke
1/2 Gemüsezwiebel
3 EL Crème fraîche
1 EL Butter
500 ml Gemüsebrühe
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
eine Prise Koriander
80 g Räucherlachs in feinen Streifen
ggf. Dill zum Garnieren

Die Salatgurke wird gewaschen und geschält und die Kerne ausgeschabt, nur das Fruchtfleisch selbst wird in hauchfeine Scheibchen geschnitten. Die halbe weiße Gemüsezwiebel wird ganz fein gewürfelt und mit der Butter zusammen kurz angedünstet, dann die Gurkenscheibchen dazugeben und auf kleinster Stufe dünsten. Nach 3-5 Minuten mit der Gemüsebrühe übergießen, die Suppe würzen und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Dann alles mit dem Pürierstab pürieren, die Creme Fraiche unterrühren, mit Dill und Lachs bestreuen und warm servieren.

Melody am Freitag, 01. Juli 2005 | In: Suppen Vorspeisen
(0) Comments (3681 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (6) Stimmen

 

1 Kohlrabi, 1 grosse Kartoffel schälen, würfelig schneiden, in 2 Tassen Gemüsebrühe ca. 20 Minuten köcheln lassen dann mit dem Stabmixer pürieren, salzen, pfeffern und wer mag gibt noch ein Löffelchen Creme fraiche dazu - Mahlzeit!

Ist quasi fettfrei und an so einem verregneten Tag wirklich lecker (und ein guter Ausgleich wenn man untertags schon “zugeschlagen” hat). Genauso kann man auch Zucchini-Suppe machen (das hab ich vor einiger Zeit schon mal probiert, war auch sehr gut).

ClaudiaWien

Melody am Samstag, 24. April 2004 | In: Suppen
(0) Comments (5194 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (1) Stimmen

 

Olivenöl
Kräuter der Provence
mittelgroßer Hokaido-Kürbis
roter und grüner Pfeffer gemahlen
Salz
ca. 0,7 l Wasser (je nach Größe des Kürbisses)
2 EL Zitronensaft

Vorbereitung:
Kürbis waschen (die Schale darf verwendet werden),
halbieren und die Kerne entfernen. In Stücke schneiden.
Das Wasser zum Kochen aufsetzen.

Kochen:
Olivenöl in einen Topf geben.
Kürbisstücke kurz darin dünsten.
Gemahlenen roten und grünen Pfeffer dazu.
Mit dem kochenden Wasser aufgießen.
Für 30 Min. köcheln lassen.
Salzen.
Zitronensaft dazu geben.
Prise Kräuter der Provence.

Vor dem Pürieren (mit elektr. Pürierstab) prüfen, ober der Kürbis weich gekocht ist. Nur kurz prürieren, damit ein Teil der Stücke ganz bleibt.

Sylvia

Melody am Donnerstag, 22. April 2004 | In: Suppen
(1) Comments (6348 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (2) Stimmen

 

Seite 2 von 3 Seiten  <  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv