Druckversion Kuechenzeilen.de Unterseite

Donauwellen

Das klassische Rezept für köstliche Donauwellen.

Zutaten für den Teig

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
6 Eier
350 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Backpulver
680 g Schattenmorellen

Für die Buttercreme:

1/2 l Milch
1 Vanillepudding
100 g Zucker
250 g Butter
abgeriebene Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone

Für den Guss:

100 g Halbbitterschokolade
100 g Vollmilchschokolade
50 g Plattenfett (Palmin oder so)

Zubereitung:

Fett schaumig rühren. Zucker und die Eier dazugeben. Cremig rühren. Mehl mit Backpulver unterrühren. Die Hälfte des Teigs mit dem Kakao verrühren. Den restlichen hellen Teig auf ein gefettete Backblech streichen, den dunklen Teig darübergeben, glatt streichen. Kirschen auf dem Teig verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175° / Gasherd: Stufe 2) 30 Minuten backen. Kalt werden lassen. Die Buttercreme zubereiten. Von 1/2 l Milch drei EL abnehmen und damit das Puddingpulver und den Zucker glattrühren. Restliche Milch zum Kochen bringen, angerührtes Puddingpulver einrühren, nochmals aufkochen lassen. Abkühlen lassen. Butter, Zitronenschale und Zitronensaft 10 - 15 Minuten dick-schaumig schlagen. Den Vanillepudding unter die Butter rühren. Die Buttercreme auf den kalten Kuchen streichen, kühl stellen. Für den Guss die Schokolade mit dem Fett im warmen Wasserbad auflösen und unter Rühren wieder abkühlen lassen. Den Guss über die Creme gießen, glattstreichen, mit einem Zackenkamm Wellen ziehen.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden, lohnt sich aber :). Die Kalorien lasse ich jetzt mal weg…


Tina am Montag, 22. März 2004