Druckversion Kuechenzeilen.de Unterseite

Grundrezept Pizzateig, ein Backblech

Pizza vom Blech, Rezept für den Pizzaboden als Grundlage für beliebigen Belag.

Zutaten für ein Backblech Pizzateig.

400 g Mehl, zum Beispiel Typ 405
1/4 Würfel Frischhefe
2 EL Olivenöl
1 TL Salz
ca. 175 ml Wasser oder Milch
Mehl zum Ausrollen

Zubereitung des Teigs der Einfachheit halber mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer: Zuerst das Mehl in der Rührschüssel mit dem Salz vermengen. Dann in einem anderen Gefäss die Hefe in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen und das Olivenöl unterrühren.

Mit dem Knethaken oder einem elektrischen Handmixer mit Haken die Flüssigkeit nach und nach unterkneten, bis der Teig beginnt, sich vom Rand der Schüssel abzulösen. Mit bemehlten Händen nun auf einem Holzbrett noch einmal eigenhändig ein paar Minuten durchkneten, bis man sicher ist, dass der Pizzateig glatt und ziemlich weich ist, ohne an den Fingern festzukleben. Gegebenenfalls noch etwas Mehl dazugeben, bis man einen elastischen Teigbatzen erarbeitet hat.

Die Schüssel mit Pizzateig wird nun mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt und eine Stunde an einen warmen Ort gestellt, damit der Teig gehen kann und sich dabei verdoppelt.

Gebacken wird die Pizza bei 220-240 Grad - wie lange, kommt darauf an, wie dick man den Teig ausrollt und welchen Belag man wählt. Bei einem Backblech kommen 20 Minuten meistens gut hin, wenn der Ofen vorgeheizt wurde.

Siehe auch: Pizzateig: Tipps und Rezepte


Melody am Sonntag, 19. Juni 2005