Druckversion Kuechenzeilen.de Unterseite

Labamba-Schnitten

Fruchtiger, saftiger Kuchen. Durchziehen lassen, dann schmeckt er noch besser.

Hier ein Rezept für einen ganz feinen fruchtigen Kuchen, für alle, die nun keine Weihnachtsplätzchen mehr sehen, riechen und essen können ;-)
Leider etwas aufwändig, aber die Mühe lohnt sich!

Für den Teig benötigt Ihr:
6 Eier
150 g Mehl
150 g Zucker
3/4 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Für den Belag:
3 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
1 Liter Labamba-Saft (gaht natürlich auch mit Valensina, hohes C & Co.)
9 EL Zucker
3 Becher Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
Butterkekse
Orangenlikör
Schokoglasur

Los geht’s:
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Mehl und Backpulver dazu geben und Eiweiß unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und bei 180 Grad im Ofen ca. 12-15 min backen. Fertige Biskuit-Platte auf Küchentuch stürzen und abkühlen lassen.

Pudding mit Labamba-Saft (statt Milch) und Zucker kochen, abkühlen lassen und auf dem Biskuit-Boden verteilen.

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker schlagen und auf der Puddingcrème verteilen.

Nun die Butterkekse auf der Rückseite mit Orangenlikör einpinseln und den Kuchen damit bedecken.

Zum Schluß noch die Schokoglasur darüber und für ein paar Stunden - am besten über Nacht - in den Kühlschrank.


Daniela am Freitag, 07. Januar 2005