Druckversion Kuechenzeilen.de Unterseite

Lemon Curd

Typisch englischer köstlicher Brotauftrich, auch als Tortenfüllung oder zum Aufpeppen von Cremetorten als Bodenschicht über dem Teig geeignet.

Englische Zitronen-Eiercreme, köstlich als Brotaufstrich auf geröstetem gebutterten Toast oder als unterste dünne Schicht auf einem Biskuitboden unter Zitronencremetorte oder als Tortenfüllung in Kombination mit fruchtigen oder sahnigen Schichten.

Diese Variante geht auch als Kuchenfüllung.

1 großes Marmeladenglas voll Lemon Curd:

200 g feiner weißer Kristallzucker
50 g Maismehl
50 g Mehl weiß Type 405
200 ml Zitronensaft
5 Eigelb
1 EL geriebenes Zitronenaroma oder abgeriebene Schale
200 ml Wasser
75 g Butter, weich

Eigelb und Butter und Wasser beiseite stellen, alle anderen Zutaten zunächst in einem Kochtopf verrühren und langsam erwärmen. Dann erst das Wasser dazugeben und bei mittlerer Hitze vorsichtig so lange umrühren, bis die Zitronencreme allmählich eindickt. Kurz kochen lassen, dann vom Herd nehmen, die weiche Butter langsam und sanft unterrühren, dann die gründlich verquirlten Eigelb ebenso vorsichtig unterziehen. Auskühlen lassen und in ein luftdicht verschlossenes Glas umfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren, hält sich ein bis zwei Wochen.

Lemon Curd

Wer es gerne einen Hauch weniger zitronig mag, nimmt statt der Hälfte Zitronensaft guten Orangensaft. Limetten Curd ist ebenfalls köstlich!


Melody am Sonntag, 03. Juni 2007