Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Rezepte mit dem Tag "Apfelkuchen"


Ein schneller, saftiger Blechkuchen mit frischen Äpfeln, der durch die saure Sahne besonders mild schmeckt und durch Kokos den besonderen Kick erhält. Einfach nur zusammenrühren, eine halbe Stunde inklusive Backzeit reicht. Man nehme 400g saure Sahne (2 Becher) 180g Zucker 300g Mehl 150-200g Kokosflocken 50g weiche Butter 1 Tütchen Vanillezucker 4 Eier 1 Tütchen Backpulver Prise Salz 3-4 Äpfel einer säuerlichen, festen Sorte Alle Zutaten vermengen und den Teig dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech tropfen lassen. Bis in die Ecken verstreichen, mit Apfelscheibchen belegen und bei 200 Grad 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen garen, dann den Ofen ausschalten. Den Kuchen mit selbstgemachtem Vanillezucker oder einer Mischung aus Vanillinzucker und normalem Zucker dünn bestreuen, wieder in den Ofen und noch 10-15 Min die Nachwärme nutzen. Bild folgt. Duftet köstlich, schmeckt prima.

zum Rezept

Melody am Sonntag, 05. April 2009 | In: Kuchen
(1) Comments (9672 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (39) Stimmen

Apfel-Tarte mit Dach, Apfeltorte nach “Großmutters Art”. Ein bisschen aufwändig, aber die Mühe lohnt. Dieser Apfelkuchen schmeckt besonders gut, wenn man ihn entweder fast noch warm serviert (zum Beispiel mit Vanillesahne oder Vanilleeis) oder ein paar Stunden ziehen lässt - dafür dann aber bitte in Alufolie einschlagen. Der Teig: 300 g Mehl 50 g Zucker 180 g Butter 50 ml kaltes Wasser Mehl zum Ausrollen und Kneten Die Füllung: 100 g Rosinen und 3 EL Rum (oder ein Päckchen Rumrosinen, oder Rosinen und Apfelsaft) 100 g gehackte Mandeln 75 g feiner Kandis, feiner Teekandis 250 g Apfelmus, fein 700 g süßsaure Äpfel, z. B. Boskop 60 ml Zitronensaft 1 Messerspitze gemahlene Nelken 1,5 TL Zimt Der Zuckerguss: 3 EL Zitronensaft mit 230-250 g Puderzucker zu einem festen Guss rühren und mit Hilfe eines breiten Messers auf den Kuchen streichen. Zubereitung: Den Teig aus Mehl, Zucker, Butter und Wasser kneten, am Besten mit einem Handmixer mit Knethaken, und zu einem glatten Teigballen verarbeiten. In Backpapier einwickeln, dann in ein ganz leicht eingefeuchtetes Küchentuch und ein bis zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Teile der Füllung müssen ebenfalls ziehen: Wenn man keine fertigen oder vorbereiteten Rumrosinen nimmt, lässt man die Rosinen in Rum oder Apfelsaft etwa dreißig Minuten einweichen.  Die Äpfel werden gewaschen, gesäubert, geschält und vom Kerngehäuse befreit und dann erst geviertelt und anschließend in hauchfeine Scheibchen geschnitten und mit Zitronensaft beträufelt. Das Apfelmus wird mit Kandis, Mandeln und Gewürzen verrührt und dann mit den Apfelscheibchen und eingeweichten Rosinen samt Flüssigkeit vermischt. Backofen bei 200 Grad vorheizen. Aus dem Teig werden zwei Teigplatten ausgerollt, die eine größer - sie kommt in die gründlich eingefettete Kuchenform oder Tarteform und wird an den Wänden hochgestrichen, bis sie ganz leicht über den Rand lappt. Vorher: Die andere wird der “Deckel”, man kann sie am einfachsten herstellen, indem man die umgedrehte Form in den ausgerollten Teig drückt und so die Größe abnimmt. Teigreste dazu benutzen, um mit hauchfeinen Stücken den umgeklappten Teig in der Form so auszubessern, dass es keine Lücken gibt. Die Apfelfüllung in die Teigform geben, mit der anderen Teigplatte bedecken. Etwas (!) Wasser oder Eiweiß am Außenrand langpinseln und dann vorsichtig den überlappenden Rand “überklappen”. Mit einer feuchten Gabel ganz leicht und vorsichtig festdrücken, so dass ein gerillter dicker wulstiger Rand entsteht. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) etwa 35-40 Minuten backen. Teigdeckel (außer Rand) mit Zuckerguss betreichen.

zum Rezept

Melody am Samstag, 23. Juni 2007 | In: Kuchen
(0) Comments (10548 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (4) Stimmen

Ein schneller, feiner Apfelkuchen - Rührkuchen mit Apfel und Mandel. 250 g Mehl 150 g Butter oder Margarine 150 g Zucker 50 g gehackte Mandeln 50 g gehobelte Mandeln 125 ml Milch 4 Eier 1 Päckchen Backpulver Zitronensaft, Zitronenschale gerieben natur 3 EL brauner Zucker 1 Prise Salz 800-900 g Äpfel, geschält und entkernt in feinen Scheibchen Puderzucker zum Bestäuben. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Aus allen Zutaten außer den Äpfeln, dem braunen Zucker und den gehobelten Mandeln wird ein schneller Rührteig zubereitet und in eine eingefettete Springform gegeben. Die feinen Apfelscheibchen auf den Teig legen, nicht ganz flach, sondern schräg hineinschieben, so dass sie ein bisschen übereinandergeschichtet sind. Außenspirale aus Scheibchen legen, die dadurch automatisch entstehende Mitte mit Apfelwürfelchen füllen, die man ggf. noch mit weiteren gehackten Mandeln mischt. Die gehobelten Mandeln dann über die Äpfel verteilen. Auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen, dann schnell mit dem braunen Zucker überstreuen und nochmals 10-15 Minuten in den Ofen. Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

zum Rezept

Melody am Samstag, 23. Juni 2007 | In: Kuchen
(0) Comments (7536 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (3) Stimmen

Apfelkuchen mit Vanille Vor und Zubereitung ca 40 Min Backen ca 1 Stunde Für die Rosettenform oder eine Springform von 24 cm Durchmesser Boden mit Backpapier belegen, fand gefettet Teig: 125g Butter 100g Zucker 1 Pa Vanillezucker 1 Prise Salz 3Eier 250g Mehl 1 TL Backpulver 1 Beutel Vanillecrem Pulver zum Kochen 1.8 Halbrahm (Rahm= Sahne) 2 Äpfel geschält geschnitten in feinen Scheiben Belag 3 Äpfel geschält in feinen Schnitten 3EL Aprikosenmarmelade mit ca 2 TL Wasser verrührt, erwärmt duchs Sieb gestrichen (ich habe die Marmelade einfach direkt aus dem Glas drauf gemacht, ist wunder bar geworden) Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker und alle Zutaten bis und mit den Eiern darunter rühren, weiterrühren bis die Masse hell ist. Mehl u Packpulver darunter mischen Vavanille Creme Pulver mit der Sahne verrühren. Ein Drittel des Teiges darunter rühren. Apfelscheiben darunter mischen (ich habe Stücke gemacht) Restlichen Teig auf dem Boden der vorbereiteten Form ausstreichen, dabei den Teig ca 4cm am Rand hoch ziehen. Apfelmasse darauf verteilen, glatt streichen. Apfelschnitze ziegelartig darauf verteilen, dabei in der Mitte eine Rosette formen Backen ca 1 Stunde in der unteren Hälfte des auf 180 Gras vorgeheizten Ofens. Herausnehmen Äpfel sofort mit der Marmelade bestreichen. Kucken abkühlen au der Form nehmen auf einem Gitter auskühlen

zum Rezept

JeaM am Mittwoch, 04. Mai 2005 | In: Kuchen
(0) Comments (7271 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (8) Stimmen

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv