Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Rezepte mit dem Tag "Hackbällchen"


Bild folgt. Besonders leckere Frikadellen: Dieses Rezept habe ich uns ertüftelt, nachdem ich einmal zu oft mit Hackbällchen konfrontiert wurde, die einfach nur nach Hack schmeckten, schlimmstenfalls noch nach Fett oder Bratfett. Die Sehnsucht nach saftigen, würzigen und einfach nur super leckeren Frikadellen brachte mich auf die folgende Rezeptidee für Hackfleisch, und sie sind auch wirklich fantastisch geworden und bei einer einzigen Mahlzeit komplett verschwunden, obwohl ich mir vorher eingebildet hatte, einige verwahren zu können. Dieses Frikadellen-Rezept ergibt 16 Frikadellchen von 7-8 cm Durchmesser und ca. einem bis anderthalb Zentimeter Höhe - oder ungefähr 30 Fleischbällchen für ein Party-Buffet. Zutaten: 500g gutes Rinderhack 2 kleine Zwiebeln, ganz hauchfein gehackt 1 Ei 3 Zwiebäcke (ich nahm Dinkelzwieback) Milch zum Einweichen des Zwiebacks 1 TL Paprikawürze scharf 2 TL Paprika edelsüss Pfeffer und Salz Zubereitung Zwieback in ausreichend Milch einweichen, um einen dicken Brei herzustellen. Die Gewürze und das Ei mit dem Zwiebackbrei vermengen, das Hackfleisch zunächst mit den Zwiebelchen. Dann den Würzbrei auch noch möglichst gründlich mit dem Fleisch vermischen und das gewürzte Hackfleisch mindestens eine Stunde, besser zwei oder über Nacht durchziehen lassen. Kleine Fladen formenm und in ausreichend gutem Pflanzenfett goldbraun braten.

zum Rezept

Melody am Sonntag, 01. März 2009 | In: Beilage Grundrezept Party Pfannengerichte Vorspeisen
(1) Comments (19684 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (28) Stimmen

Mit fruchtigem Tomatenmark, Senf und einer alten Weißbrot-Semmel. 3-4 trockene Toastscheiben gehen auch. 300 g Gehacktes halb und halb 1 Ei 2-3 weiße Zwiebeln fein gehackt 1 trockenes helles Brötchen 1-2 EL Senf, scharf 1-2 EL Tomatenmark Salz, Pfeffer Butter oder Margarine zum Anbraten Das Brötchen wird in Wasser mit ggf. einem Schuss Milch gründlich eingeweicht und anschließend wieder ausgedrückt. Dann wird der Papp mit dem Hackfleisch, Ei, Senf und Tomatenmark gut vermischt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und zu Frikadellen geformt und in etwas Butter. Je kleiner, desto krosser. Passen prima auch auf Partys für große Gruppen (dann das Rezept verdreifachen), mit halben Eiern, Tomaten und Mozzarella auf eine kalte Platte oder einfach zu Nudelsalat mit viel Gurke. Noch mehr Rezepte für Frikadellen/Buletten.

zum Rezept

Melody am Sonntag, 08. Juli 2007 | In:
Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (46) Stimmen

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv