Rezepte mit dem Tag "Hackfleischbällchen"


500 g Rinderhack 200 g Magerquark (bis 20%) 1 altes weißes Brötchen 1-2 weiße Zwiebeln, fein gewürfelt 1 TL Senf 1 TL Tomatenmark Salz, Pfeffer Den Quark abtropfen lassen, zum Beispiel mit Hilfe eines Kaffeefilters oder eines Küchentuchs, das über eine kleine Schüssel gespannt wird. Mindestens zwei bis drei Stunden, damit die Flüssigkeit abläuft. Das altbackene Brötchen in Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken, die Zwiebeln schälen und hauchfein würfeln. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den abgetropften Quark erst mit den Zwiebeln und dann mit dem Rinderhackfleisch vermengen, die restlichen Zutaten untermischen und flache Frikadellen aus der Mischung formen - Durchmesser 8-10 cm, Höhe ca. 2 cm. Auf den mittleren Rost im Backofen legen, Auffangwanne darunter nicht vergessen! Die Quarkfrikadellen bei 220 Grad ca. 45 Minuten backen. Warm oder kalt servieren, zum Beispiel mit Gurkensalat, Vollkorn-Baguette und Kräuter-Dip. Sehr lecker - eignen sich auch für die Grillparty, dann setzt man einfach jede auf ein Fleckchen Alufolie und dann auf den Grill. Mehr Rezepte für Frikadellen.

zum Rezept

Melody am Sonntag, 08. Juli 2007 | In:
(0) Comments (12386 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (11) Stimmen

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv