Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Rezepte mit dem Tag "Tiramisu"


Die Süße in dieser Tiramisu-Creme stammt nicht von Puderzucker, sondern von einer halben Packung Schaumküsse, die von den Bodenkeksen befreit und komplett mit “Schale” in die Mascarpone gerührt werden. Grundlage ist wie beim klassischen Tiramisu eine Schicht aus Löffelbiskuits, die kurz in Espresso oder Kaffee getunkt werden. Für ein Kinder-Tiramisu in Kakao! Die Creme wird zusammengerührt aus 3 Eiern, getrennt - der geschlagene Eischnee wird zum Schluss untergehoben 500g Mascarpone 6 Schaumküsse ohne Boden, wer mag nimmt noch mehr Schokoladenraspeln zum Verzieren. 1 Packung Löffelbisquit, Kaffee/Espresso oder Kakao Abwechselnd schichten, mit einer Schicht Schokoraspeln belegen, zwei bis vier Stunden mindestens kalt stellen. Mit Kirsch: Schwarzwälder Tiramisu :-)

zum Rezept

Melody am Donnerstag, 16. Oktober 2008 | In: Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (6733 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (14) Stimmen

6-8 Portionen Tiramisu mit Banane, Walnuss und einer Mischung aus fettarmer Mascarpone und Quark. Ohne Alkohol. Kein kalorienarmes Tiramisu, aber doch ziemlich entschlackt im Vergleich zum Original. Schmeckt wunderbar. Zutaten: 220-250g Löffelbiskuits (drei Lagen) 1 Liter frischer Espresso oder Kaffee 250g fettreduzierte Mascarpone “light” 500g Speisequark 40% 4 Eier, getrennt 1 Tüte Vanillinzucker 100g Puderzucker oder 50g Süßstoff als Pulver 40 ml Kaffeesirup “Amaretto” oder Karamel oder Haselnuss (auch zuckerfrei) 2 Bananen 1 Topf / 500g Dr. Oetker Sommergrütze “Pfirsich-Apfel” (oder rote Grütze) Am schönsten sieht dieses Tiramisu, das sich im Grunde wie ein englisches Trifle benimmt, in einem hohen Glasgefäss aus. Eigelb, Quark, Zucker und Mascarpone miteinander verrühren, den Sirup zugeben und das steif geschlagene Eiweiß unterziehen. Die Tiramisu-Creme erst mal beiseite stellen. Die Löffelbiskuits kurz in den Espresso tunken und dann hochkant auf den Boden der Schüssel stellen, bis er komplett gefüllt ist. Die Bananen in feine Scheibchen schneiden, rundherum am Rand hochkant stellen, dann die Form damit auslegen, bis die Löffelbiskuitschicht bedeckt ist. Mit Tiramisu-Creme auffüllen, bis der obere Rand der hochkant stehenden Bananenscheibchen erreicht ist. Die “gelbe Grütze” auf der ersten Schicht Tiramisu-Creme verteilen: Noch eine Schicht kaffeegetränkte Löffelbisquits auflegen: Nun bis zum Rand der Schüssel mit Tiramisu-Creme auffüllen. Mit Walnusshälften belegen und mindestens zwei Stunden kalt stellen, besser über Nacht: Noch mehr Rezepte für Tiramisu

zum Rezept

Melody am Dienstag, 07. Oktober 2008 | In: Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (12948 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (25) Stimmen

Das traditionelle Tiramisu ist zwar köstlich, doch die Mascarpone-Creme ungefähr eine Million Kalorien schwer. Fast ebenso lecker, aber um mindestens 950.000 Kalorien leichter :-) ist der klassische Nachtisch, wenn man ihn mit Pudding und ohne Ei und auf Wunsch auch ohne Alkohol herstellt. 2 Lagen Löffelbisquit (meistens sind das dann 12) 500ml Pudding - hier war es weißer Schokoladenpudding, ein Fertigprodukt - aber köstlich 500 ml Espresso zum Eintunken der Bisquits 30 ml Amaretto oder 50ml alkoholfreier Sirup, zum Beispiel Amarettosirup oder Karamel (kommt in den Pudding) Kakao zum Bestäuben Die Löffelbisquits in den Espresso tunken und die Hälfte in eine Schüssel schichten, mit der Hälfte des fertig zubereitetem Puddings übergießen, die restlichen Bisquits einweichen und noch eine Schicht legen, den Rest Pudding als oberste Schicht darauf verstreichen. Über Nacht ziehen lassen. * Noch mehr Tiramisu-Rezepte.

zum Rezept

Melody am Samstag, 23. August 2008 | In: Nachspeisen Süßspeisen
(1) Comments (15730 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (17) Stimmen

Obstsaft und Früchtejoghurt in diesem Rezept wähle ich jeweils passend zu dem Obst, das zwischen die Tiramisu-Schichten kommt: Mango-, Aprikosen- oder Orangenjoghurt und dazu ein “gelber” Obstsaft ... oder Kirsch-, Erdbeer- oder Beerenjoghurt und die passenden Früchte. Je besser (hochwertiger, sahniger) das Joghurt, desto besser schmeckt die Tiramisu-Speise. 500 g Quark, auch Magerquark 500 ml Früchtejoghurt 1 Päckchen Vanillinzucker 150 g Zucker 2 Lagen Löffelbisquits (24 Stück) Zitronensaft Obst, Obstsaft Kakaopulver zum Bestreuen Quark und Fruchtjoghurt werden mit Zucker, Vanillinzucker und zwei bis drei Spritzern Zitronensaft cremig gerührt. Die Bisquits mit Obstsaft durchtränken und eine Lage in eine Auflaufform schichten, dann eine Schicht Obst und darauf eine Schicht Quarkcreme geben, wieder eine Schicht Löffelbisquit legen und darauf die restliche Creme gießen, mit der flachen Seite eines Esslöffels glatt streichen. Zwei bis drei Stunden kalt stellen und mit viel Kakao bestreuen vor dem Servieren. Noch mehr Tiramisu-Rezepte.

zum Rezept

Melody am Freitag, 06. Juli 2007 | In: Nachspeisen
(0) Comments (16115 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (21) Stimmen

6 Portionen. Man könnte hier auch einfach den alkoholfreien Amaretto-Kaffeesirup nehmen! Ich habe mich aber für die Karamelversion entschieden.  Kann auch als Haselnuss-Tiramisu oder Macadamia-Tiramisu oder Kokos-Tiramisu oder Weiße-Schokolade-Tiramisu zubereitet werden, ganz nach Kaffeesirup-Aroma. Zutaten: 250 g Mascarpone 500 ml Espresso, abgekühlt 24 Löffelbisquits (das sind normalerweise 2 Lagen) 60 g Puderzucker 2 Eier 50 ml Karamelsirup (Kaffeesirup, zum Beispiel von Starbucks oder Monin) Kakaopulver zum Bestäuben. Die Löffelbisquits in den Espresso tunken und auf Küchentücher legen zum Abtropfen. Sie müssen schön feucht sein und fast schon zerfallen. Eigelb, Puderzucker und Sirup schaumig rühren, dann die Mascarpone unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen, ebenfalls vorsichtig unterziehen. Die Bisquits in eine Form schichten, eine Schicht Tiramisucreme darauf, noch eine Schicht angefeuchtete Löffelkekse, noch eine Schicht Creme. Über Nacht oder mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen, mit reichlich Kakaopulver übersieben und servieren. Bei uns füllt dieses Rezept exakt zwei runde Servierschalen à je 18 cm Durchmesser. Noch mehr Tiramisu gefällig?

zum Rezept

Melody am Montag, 02. Juli 2007 | In:
(0) Comments (65093 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO( (18) Stimmen

250 g Quark 200 g Frischkäse natur (oder Ananas!) 100 g Löffelbiskuits 3-4 EL Kakaopulver 250 ml Milch 2-3 EL Zucker 2-3 EL Kakaopulver, zum Bestreuen Drei bis vier Esslöffel Kakaopulver werden in der Milch aufgelöst. Die Löffelbisquits in eine Schüssel legen und mit dem Kakao durchtränken, bis sie sich völlig aufgelöst haben und zum Brei geworden sind. Die Hälfte vom Brei in einer großen Auflaufform ausstreichen. Frischkäse und Quark mit dem Zucker verquirlen und die Hälfte davon über die bröselige Bisquitmasse geben. Auf die Frischkäseschicht eine Lage aus den restlichen Bisquitbrösel streichen, darauf die zweite Hälfte der Frischkäsemischung geben, mit reichlich Kakaopulver bestreuen und 8-10 Stunden in den Kühlschrank stellen vor dem Servieren.

zum Rezept

Melody am Freitag, 06. April 2007 | In: Nachspeisen
(2) Comments (57592 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO( (18) Stimmen

Ein ganz tolles Dessert mit weniger Kalorien als das klassische Tiramisu. Man nehme: 300 Gramm Himbeeren, tiefgefroren 250 Gramm Quark, cremig mit 0,2 Prozent Fett 1 Becher Schlagsahne Zucker oder Süssstoff oder Honig nach Geschmack 1 Vanillezucker Einen selbstgebackenen Biskuit aus 2 Eiern oder Löffelbiskuits Etwas Himbeergeist Die Himbeeren auftauen lassen und den Saft auffangen. Himbeersaft mit etwas Himbeergeist verlängern. Sahne steif schlagen. Quark mit Zucker nach Geschmack und dem Vanillezucker verrühren, Himbeeren unterrühren, Sahne vorsichtig untermischen. Eine Form mit Biskuit oder Löffelbiskuits auslegen. Mit etwas Himbeersaftgemisch beträufeln. Quarkcreme darauf verteilen, eine zweite Lage mit Saft getränktem Biskuit und den Rest der Creme aufschichten. Gut kühlen und durchziehen lassen. Lecker!:)

zum Rezept

SilviaF am Sonntag, 01. Mai 2005 | In: Nachspeisen
(1) Comments (13464 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO( (11) Stimmen

Erdbeer- Tiramisu Zutaten für 10 Personen 1 kg Erdbeeren 100 g Puderzucker 200 g Sahne 500 g Mascarpone 2 cl Eierlikör 350 ml Orangensaft 250 g Löffelbiskuits 1) Die schönere Hälfte der Beeren beiseite stellen. Die übrigen Früchte waschen, in kleine Stücke schneiden und 50g Puderzucker darüber sieben. 2) Sahne in einem hohen Gefäss steif schlagen. Mascarpone in eine grosse Rührschüssel geben und den restlichen Ruderzucker und Eierlikör hinzufügen und mit dem Schneebesen sorgfältig verrühren. Die Erdbeerstückchen und die Sahne unterheben. 3) Eine eckige Dessertform mit 2 EL Mascarpone ausstreichen. Die Löffelbiskuits kurz in Orangensaft tauchen und in die Form schichten. Darüber die Hälfte der Erdbeer-Mascarpone-Creme geben und glatt streichen. Eine zweite Lage getränkter Löffelbiskuits darauf verteilen und mit restlicher Creme bedecken. Mit Klarsichtfolie abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 4) Kurz vor dem Servieren die schönen Erdbeeren waschen, entkelchen und das Tiramisu damit belegen Zubereitungszeit 40 Min Kühlzeit: 1 Stunde Pro Portion etwa: 1680 KJ/ 400 KCAL

zum Rezept

JeaM am Samstag, 03. Juli 2004 | In: Nachspeisen
(0) Comments (10823 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (8) Stimmen

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv