Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Rezepte mit dem Tag "leicht"


Ein ganz schnelles und einfaches Hähnchenfilet-Rezept, das sich gute vorbereiten lässt und auch Gästen schmeckt: Hähnchenpfanne exotisch aus dem Wok. Passt zu jeder Sorte Reis, schmeckt aber auch ohne oder zu Glasnudeln. Für 2-3 Portionen. Zutaten: 400g Hähnchenfilet je 1 Dose Bambuscheiben und Mungobohnensprossen Zwiebeln, 2-3 EL Sojasauce 3 Handvoll fein geschnittene Paprika rot, gelb oder grün (auch Tiefkühlware) ggf. ein bisschen Sahne oder Schmant ½ Dose Kokoscreme Die fein geschnittenen Zwiebeln im Wok kurz anrösten, dann das gewürfelte Hähnchenfleisch ebenfalls. Wenn es knusprig ist, mit Kokoscreme ablöschen – dann das Gemüse mit dünsten, nach fünf Minuten alles würzen und mit einem Löffel Schmant verfeinern. Ganz nach Geschmack servieren, entweder wenn die Bambusscheibchen noch knackig und bissfest oder wenn sie durch und weich sind. * Die restliche Kokoscreme lässt sich zum Verfeinern einer Nachspeise oder Mixen von Milchshakes und Cocktails nehmen, wir haben sie mit gehobelten gerösteten Mandeln zu frischem Broccoli gegessen, dazu in Brühe gegarter Vollkornreis und gegrillte Truthahnscheibchen.

zum Rezept

Melody am Sonntag, 31. August 2008 | In: Hauptspeisen Pfannengerichte
(0) Comments (7352 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (24) Stimmen

Lässt sich wunderbar vorbereiten, dauert aber auch nur ein paar Minuten plus eine Viertelstunde im Ofen: Klassische mit Pfeffer, Salz und Oregano gewürzte Ofentomaten, herrlich auch mit Kirschtomaten. Tipp: Wer gegrilltes Geflügel zubereitet, sollte gleich ein paar Filetstücke oder Hähnchenschnitzel mehr machen und für diesen leichten und unkomplizierten Sommer- Auflauf beiseite legen. Keine panierten bitte, aber mariniertes Geflügel schmeckt gegrillt ganz super auch kalt. Zutaten: 4 kleine fertig gegrillte oder gebratene Geflügelschnitzel (ca. 200-300g) 4-6 Stück Tomaten, (ca. 250 g) 2 EL Balsamicoessig, rot 1 Prise Oregano, getrocknet 1 Prise Pfeffer, schwarz und frisch gemahlen 1 Prise, Salz, vorzugsweise grobes Meersalz frisch gemahlen 2 Zwiebeln, fein gehackt 1/2 Becher Sahne 1/2 Becher Tomatensaft Zubereitung: Die Tomaten waschen, halbieren und mit dem Schnittgesicht nach oben in die Auflaufform legen. Die Hähnchenschnitzel in Würfel schneiden, in die Lücken werfen, Zwiebeln darüber geben und erst den Becher Sahne darüber giessen, dann den Tomatensaft. Würzen mit den restlichen Zutaten, ab in den Ofen. 10-15 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen. Schmeckt aber auch, wenn die Tomaten noch nicht so durchgekocht sind - dann ist es praktisch ein warmer leichter Hähnchensalat mit Tomate. Frische Kräuter sind natürlich besser. Wir haben aber auch schon tiefgefrorene Zwiebelwürfelchen eingesetzt und es überlebt ... Kann man auch mit Käse überbacken, mit gerösteten Brotwürfeln servieren usw. FOTO FOLGT :-)

zum Rezept

Melody am Dienstag, 29. Juli 2008 | In: Aufläufe Hauptspeisen Ofengerichte Party
(2) Comments (11011 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (27) Stimmen

Getreidebrei hört sich zwar aufwändig an, aber ich meine Weetabix (siehe Weetabix-Website), die staubtrockenen Zerealien-Riegel. Mit Milch oder Obstsaft lassen sie sich in Sekunden in einen getreidigen Brei verwandeln, der vorsichtig ausgedrückt nicht den allergrößten Eigengeschmack hat. Umso besser lässt er sich mit Obst aufpeppen. Fettarmes, leichtes Frühstück also: 2 Weetabix Original Riegel 1 kleine Banane 1 große Birne ein bisschen Honig 250 ml Milch, verteilt nach Belieben auf Kaffee und Brei Wenn man Milch mit 1,5% Fett nimmt, ist das laut meiner WW-CD ein Frühstück mit 5,5 Punkten, denn 2 Riegel Weetabix wiegen 40 Gramm und werden als 2,5 P berechnet mit meiner CD. Die Menge an Zutaten ergibt wieder eine große Schüssel voll, die gut satt macht. Eine Packung Weetabix enthält mindestens 20 Riegel, vielleicht sind es auch 22? und kostet ca. 3 Euro, die Getreideriegel halten in einem verschlossenen Vorratsbehälter so lange wie Müsli, sie sind vor allem mit viel Obst und/oder Joghurt mal eine nette Abwechslung im Frühstückstrott.

zum Rezept

Melody am Dienstag, 17. Juni 2008 | In: Frühstück
(2) Comments (7152 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (19) Stimmen

4 Hähnchenbrustfilets 4 Knoblauchzehen (zerdrückt) 2 cm Ingwer (gerieben) 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen) Salz 1-2 TL Sambal Oelek 1 EL Tamarindenpaste (aus dem Asialaden) 1 Mango 2 EL Öl 1 kl. Gurke 2 Tomaten 5 EL Zitronensaft 3 EL Kokosmilch Marinade aus Knoblauch, Ingewer, Kreuzkümmel, Salz, Sambal Oelek und Tamrinde (evtl. mit ein bisschen warmem Wasser glattrühren) anrühren, Hähnchenbrust über Nacht (mind. aber zwei Stunden) im Kühlschrank marinieren. Dann in Öl von beiden Seiten 5 Min. anbraten, restliche Marinade angiessen und unter Wenden bei niedriger Temperatur fertiggaren, bis die Marinade eingekocht ist. Kalte Hähnchenbrust, Mango und Gurke in dünne Scheiben schneiden, Tomate in Stücke, Zitronensaft mit Kokosmilch und Salz zu einem Dressing verrühren, über Obstgemüsefleisch geben, vermischen, sofort verspeisen. Für hungrige Eltern mit Kind ist das ein vollwertiges Abendessen, aber nicht mehr.

zum Rezept

Das kleine Brüllen am Mittwoch, 18. Juli 2007 | In:
(0) Comments (4830 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (7) Stimmen

Im Frühling geht es bei mir los und die Sucht hält den ganzen Sommer über an: Joghurt mit frischen Früchten! Das ist zwar kein ausgefallenes Rezept, aber wer gerne Süßes mag und nicht dauernd diese unverschämt leckere Cookies essen möchte ;-), für den ist das hier vielleicht die passende Alternative: Für 1 Portion: 250g Naturjoghurt 1 Apfel 1 Banane 1 Orange oder 1/2 Ananas, frische Erdbeeren, Kirschen…. - was man eben so mag und gerade Saison hat. Die Früchte klein schnippeln und mit dem Joghurt mischen, Zimt darüber stäuben und, wenn es einem nicht süß genug ist, noch ein paar Tropfen Süßstoff dazu geben. Kräftig durchrühren und genießen! Und wenn man jemanden Zuhause hat, der mal probieren will, am besten gleich zwei Portionen machen, denn beim Probieren wird es wahrscheinlich nicht bleiben ;-)

zum Rezept

Wapiti am Samstag, 23. April 2005 | In: Nachspeisen Snacks
(3) Comments (3926 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (6) Stimmen

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv