Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Rezepte mit dem Tag "rote Linsen"


Man nehme: 2 kleine Zwiebeln in feinen Scheiben 2 große rote Paprika in kleinen Würfeln 5-6 Möhren in feinen Scheiben 200-250g rote Linsen 1 Dose Kokosmilch Tofu nach Wahl *** etwas Öl alles Gemüse, das weg muss (bei mir waren es Kohlrabi, Salatgurkenwürfel, ein paar Kirschtomaten ganz) Knoblauch, Salz und Pfeffer nach Geschmack rotes Chilipulver *** hier griff ich souverän zur Packung Seidentofu, wie ich dachte - riss sie schon mal auf und stellte dann erst fest: Das war “Tofu King Currywurst Spezial” mit grünlichen Tofuscheiben und einer Menge Sauce. Hatte ich gekauft, um den Mann zu ärger…. zu verlocken, mal was anderes zu essen. Funktionierte in diesem Curry ebenso gut wie eine Packung fein gewürfelter Kräutertofu (selbst essen oder wegwerfen kam bei Curry-King-Tofu nicht in Frage). Zubereitung: Die Zwieibeln dünsten, das Gemüse draufwerfen, die gewaschenen roten Linsen auch, mit Kokosmilch ablöschen, großzügig würzen, fünf Minuten leicht brodeln lassen, Tofuwürfel drauf und mit geschlossenem Deckel noch mal 5-10 Min ziehen lassen bei niedriger Temperatur. Schmeckt göttlich. (Ich hoffe, Tofu-Curryking war nicht das Erfolgsgeheimnis.)

zum Rezept

Melody am Mittwoch, 18. April 2012 | In:
Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (21) Stimmen

500 g rote Linsen 3 Stangen Porree süßliche Cocktailtomaten nach Belieben (ca. 400-500g) 1 Bund krause Petersilie Linsen kurz abspülen und in anderthalb Litern Wasser 10-12 Minuten kochen (sie müssen noch ein klein wenig bissfest sein, das ist kurz nach 10 Minuten erreicht). Den Porree und die Petersilie waschen und fein schneiden, die Tomaten klein würfeln. Für das Dressing: 7-8 EL Olivenöl 10-12 EL dunklen Balsamico 1 TL Honig oder 2 Stücke Zucker (wir hatten Fenchelhonig genommen) Salz, Pfeffer nach Belieben Es sieht anfangs so aus, als wäre das ein bisschen zu wenig Dressing - aber es sammelt sich dann doch am Boden. Am besten macht man den Salat einen Tag vorher und tuppert ihn ein, dreht die Tupperschüssel alle paar Stunden mal um. Den Linsensalat servierte ich als Unterlage zu gebratenem grünem Spargel und mariniertem Mozzarella. Der Mozzarella wird am Stück in die Marinade gelegt, dann längs durchschneidem und auf den Salat legen (mit Pfeffer und Salz zum Selbstwürzen für die Gäste). Die Marinade für 5 Mozarrellas: 4 EL Olivenöl, 6 EL weißer Balsamico und eine Handvoll frisches Basilikum, hauchfein gehackt, Salz, Pfeffer, ein paar Stunden Zeit. Abgerundet wird das Ganze durch geröstetes Brot und wer mag, trinkt dazu einen nicht zu trockenen weißen Wein :-)

zum Rezept

Melody am Mittwoch, 02. Juni 2010 | In: Party Salate Vorspeisen
(0) Comments (7919 Aufrufe) | Permalink

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (40) Stimmen

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv