Word of Mouth, FoodBlog





Düsseldorfer Lieferservices

Da wir momentan immer noch keine (richtige) Küche und eine sich ständig immer noch mehr verzögernde Baustelle am Hals haben, sind wir schon seit längerer Zeit willige Opfer sämtlicher Bring- und Lieferdienste im Umkreis.

Katzenstreu durch den Gerrresheimer Lieferdienst Getina.de, Getränke vom Kiosk-Lieferservice und Lebensmittel erst von Froodies und jetzt von Rewe Online. Außerdem – von einem IT Home Office habt Ihr das hoffentlich nicht anders erwartet – die beste Pizza der Welt vom kleinen, aber feinen Italiener  nebenan. Am liebsten eine Pizza Diavolo zu zweit, jeder die Hälfte, schön scharf und auch später am Abend nicht zu viel. Kross, dünn belegt, einfach perfekt und ausnahmslos immer ein guter Ausklang zu zweit für einen stressigen Tag.

Bis das Team der netten kleinen Pizzeria es sicherlaubte, im Sommer in Urlaub zu gehen.

Es ist sehr enttäuschend, wenn man fest mit einem bestimmten Lieblingsessen gerechnet hat und nun vor verschlossenen Türen steht (nein, wir lassen nichts anliefern, wenn die Pizzeria nicht mal 100m entfernt ist, das wäre dann doch etwas zu dekadent). Außergewöhnliche Situationen verlangen meistens nach gewöhnlichen Lösungen und wir machten uns also auf, die bunte Welt der Bringdienste zu erkunden.

Auch wenn unser Büro nur klein ist, wir haben doch im Grunde die gleichen Bedürfnisse wie andere Firmen auch: Eine ordentliche Auswahl, auch Getränke und Frischkost, Dessert und die Möglichkeit, einen Gast zufriedenstellend zu bewirten. So ziemlich alles außer Kaffee? Annehmbare Lieferzeiten: Essen, das noch warm ist, wenn es ankommt. Vollständige Bestellungen und nicht ständig irgendwas, das anders als bestellt geliefert oder gleich ganz vergessen wurde. Die Möglichkeit, Sonderwünsche mit anzugeben. Naja, und natürlich Online-Bestellung, wenn es nicht gerade der kleine Lieblingsitaliener von nebenan ist. Das ist so selbstverständlich, dass ich es fast vergessen hätte aufzuführen.


Nur den Linseneintopf, mit dem ich mit meiner echten Küche den Herbst einläuten würde, den habe ich online noch nicht entdeckt.

Werbung am Montag, 03. September 2012
Permalink

Tags: ,

Kommentare:

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Letzte Kommentare: