Word of Mouth, FoodBlog





Smoothie mit Buttermilch – mein liebstes Sommerfrühstück

Je wärmer es draußen wird (oder wohl eher: Wenn es zwischendurch doch mal warm wird), desto fruchtiger, gemüsiger und rundum frischer werden meine Hauptmahlzeiten. Das passiert ganz von selbst. Während ich im Winter gerne warmes Porridge esse und im Frühling Bircher Müesli und Getreidebrei mit Joghurt auf dem Plan stehen, mache ich mir an warmen Sommertagen morgens eigentlich nur einen Smoothie und dazu am liebsten noch ein Glas Buttermilch. Mal gemixt, mal nacheinander. Verrührt und eiskalt eigentlich am liebsten.

Eine Zeitlang bin ich davon ausgegangen, dass Smoothies sich grundsätzlich nur so nennen dürfen, wenn sie aus frisch pürierten Früchten und sonst gar nichts bestehen. Jetzt hat die Wikipedia mir gerade verraten, dass man auch Milch, Eiscreme oder Joghurt zusetzen kann, so lange nur klar erkennbar ist, was den Hauptbestandteil ausmacht und so lange nur Zutaten verwendet werden, die „lebensmittelrechtlich“ zulässig sind. Was immer das genau heißen mag.

Dort steht außerdem, dass so ein Ganzfruchtgetränk mit Vitaminen sich trotzdem nur dann wirklich Smoothie nennen darf, wenn es im Mixer schaumig geschlagen wurde. Mein Buttermilch-Fruchtsaft-Mix erfüllt die Definition also nicht wirklich – schmeckt mir aber trotzdem am besten von allen Sommererfrischungen. Außerdem habe ich noch das „Problem“, nur die hellen Varianten mit Banane, Kokos, Maracuja und Co zu mögen und nicht die roten Fruchtsäfte, die mir irgendwie saurer vorkommen. Säuerlich ist ja schon die Buttermilch.

Ein doofes Problemchen ist es deswegen, weil es scheinbar vielen Leuten so geht und der mit dem Einkaufen beauftragte Mann ganz oft mit leeren Händen oder rotem Fruchtpüree heimkehrt. Dabei würde ich mich oft gerne tagelang von Buttermilchsmoothiemix ernähren. Besonders Kokos-Banane ist verständlicherweise sehr beliebt und deswegen meist ausverkauft.

Oliver am Freitag, 10. August 2012
Permalink

Tags: ,

Kommentare:

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Letzte Kommentare: