Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Schnelles Dessert für Angeber & Einsteiger:

Mascarpone
Sahne
Waldhonig, dunkel
Walnüsse, selbst geröstet mit einem Hauch Zuckerkruste

Mascarpone, Sahne und Honig ineinanderrühren: Mascarpone und Sahne sehr gründlich, den Honig nur flüchtig, am Schönsten ist es, wenn er Streifen zieht. Eine Muffin-Form mit Frischhalte-Folie füllen (am besten jede Vertiefung einzeln), mit dem Gemisch füllen und einfrieren. Wer keine Muffin-Form hat, kann auch kleine Tassen nehmen.

Am nächsten Tag die kleinen runden Dinger auf Teller setzen und mit ein paar Tropfen Honig beträufeln, mit frisch gerösteten Walnuss-Stücken (Splittern) bestreuen. Noch feiner ist es, wenn die Splitter noch warm sind, und optisch gekrönt wird es durch einen Hauch braunen Zucker.

Wer Nüsse gar nicht mag oder darf, kann natürlich auch Brombeeren nehmen. Mogeln lässt sich mit erhitzter Brombeer-Konfitüre oder warm gemachtem Pflaumenmus.

Gute (!) frische Feigen sind die perfekte Ergänzung.

Kalorien: ca. 8,5 Millionen pro Portion.

Melody am Mittwoch, 31. März 2004 | In: Nachspeisen Party
(1) Comments (60607 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (2) Stimmen

 

Zimteis:

5 Eigelb
125 g Zucker
1/2 Essl. Zimt
2 Essl. Cognac oder Weinbrand
1/2 l Sahne

Alles bis auf die Sahne mit dem Mixer gut verruehren. Die Sahne schlagen und unter die Masse heben. In eine mit Frischhaltefolie ausgeschlagene Kastenkuchenform füllen. Mindestens 3 Stunden ins Eisfach.

Trockenpflaumen
4 Essl. Honig
1 Teel. Orangenmarmelade (es geht auch Aprikosen)
1/2 l Wasser
kraeftiger Rotwein

Wasser, Honig, Marmelade aufkochen, pro Person 6 Pflaumen reinlegen und in eine Karaffe fuellen und mit Rotwein aufgiessen bis alle Pflaumen bedeckt sind. 2 tage ziehen lassen mindestens.

Zimteis in duenne Scheiben schneiden auf einen Teller anrichten und die Pflaumen dazu legen und etwas Sosse dazu.

Melody am Dienstag, 30. März 2004 | In: Nachspeisen
(0) Comments (4617 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (18) Stimmen

 

Zutaten:

Hefeteig:
200 g Mehl
20 g frische Hefe
2 Telöffel Salz
eine wenig Zucker
Wasser
6 Eßl. Öl

Belag:

250 g durchwachsenes Wammerl (Speck) in dünne Scheiben geschnitten
200 g geriebener Bergkäse
viel frischer Schnittlauch
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Hefeteig zubereiten und gut gehen lassen, dann ausrollen (ergibt 1 Blech) und mit dem Wammerl belegen. Bei 220 Grad ca. 15 Minuten abbacken, mit Käse bestreuen und nochmals kurz backen lassen.

Vor dem Servieren den Schnittlauch auf die Pizza streuen und je nach Geschmack mit Pfeffer würzen.

Dazu schmeckt ein frischer, grüner Salat.

Bine am Montag, 29. März 2004 | In: Backen Hauptspeisen
(0) Comments (6561 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

1 gr. Dose Pfirsiche (ohne Zucker oder wenig Zucker)
oder 400 gr frische Pfirsiche
250 g Quark
1 Becher suesse Sahne
10 Blaetter Gelatine

Obst pürieren (ein paar für die Dekoration aufheben) und mit Saft und Quark verruehren. Zucker nach Geschmack. Die aufgeloeste Gelatine unterruehren.

Wenn Alkohol erlaubt ist: Ein Schuss Marillenbrand oder Grappa passt dazu.

In den Kuehlschrank stellen, bis es anfaengt zu gelieren, dann die Sahne steif schlagen, leicht süßen und vorsichtig unterheben. Restliche Pfirsichschnitzel darauf legen und im Kuehlschrank fest werden lassen.

Melody am Montag, 29. März 2004 | In: Nachspeisen
(0) Comments (4707 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (31) Stimmen

 

für 4 Personen, gut vorzubereiten

2 Schweinefilets
Salz, Paprika
100 g alter Hollaender Kaese am Stueck
Mehl
Etwas Butter
2 Essl. Zwiebelflocken
1 Teel. Gekoernte Bruehe
1 Becher Sahne Joghurt
Gewiegte Petersilie (Grobe Sorte)

Die Haut und event. noch vorhandenes Restfett von dem Filet entfernen. Mit Salz und Paprika einreiben. Den Käse in etwa 4 cm lange Stifte schneiden und diese mit Hilfe eines Messers igelartig in das Fleisch stecken, so das ca. drei Viertel im Fleisch sind und ein Viertel aus
dem Fleisch herausschaut.

Dann in Mehl wenden. In einen Topf Butter oder Buttaris geben und wenn es heiss ist, das Fleisch dazu geben und von allen Seiten anbraten bis es goldgelb ist. Die Zwiebelflocken, Brühe, Petersilie und Joghurt dazu geben, alles verruehren und einen Deckel draufsetzen. Bei kleiner Hitze 40 Minuten gar werden lassen.

Dazu passen Erbsen, gruene Bohnen oder Rosenkohl und Butterkartoffeln oder Roesti. (Bis zum Anbraten kann man es auch einen Tag vorher schon zubereiten)

Melody am Sonntag, 28. März 2004 | In: Hauptspeisen Party
(0) Comments (3687 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (13) Stimmen

 

Seite 1 von 7 Seiten  1 2 3 >  Letzte »

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv