Kuechenzeilen.de


Germknödel lassen sich schnell vorbereiten und auch gut einfrieren - das dann aber besser ohne Sauce/Mohnzucker.

350 g einfaches Weizenmehl (Typ 405)
350 g Weizenmehl Typ 550 (hochwertigeres Auszugsmehl)
75 g Butter
75 g Zucker
20 g Hefe
3 Eier
1 TL Salz

Außerdem: Pflaumenmus für die Füllung, etwas Milch, jeweils ca. 70 g Butter und Mohn zum Aufstreuen auf die warmen Germknödel

Die Hefe mit dem Zucker und etwas Milch ansetzen und aufgehen lassen. Diesen Vorteig dann mit den restlichen Zutaten zu einem festen glatten Teig verarbeiten, der beim Kneten leicht Blasen wirft. In ein Tuch eingeschlagen an einem warmen Ort 10-15 Minuten gehen lassen.

Nochmals kurz kneten, eine lange Stange formen und diese in gleichmäßige dicke Scheiben schneiden, die etwas flachgedrückt werden. Dann mit Pflaumenmus füllen, um das Mus herum hochklappen und rundherum gut festdrücken, so dass die “Nahtstelle” gut verschlossen ist. Mit der zugedrückten Stelle nach unten auf ein mit Mehl bestäubtes Holzbrett legen und nochmals aufgehen lassen (ungefähr ein Drittel größer sollten die Germknödel jetzt noch werden).

Salzwasser zum Kochen bringen, die Knödel mit einer Schaumkelle hineingleiten lassen und zugedeckt 5-10 Minuten kochen lassen. Dann vorsichtig jeden Germknödel umdrehen und mit einem Holzstäbchen oder einer Rouladennadel einstechen - wenn kein Teig mehr hängen bleibt, sind sie gar.

Die Germknödel werden sofort serviert, dafür mit flüssiger Butter bestrichen und mit Mohn und Zucker bestreut. Tipp: Zucker und Mohn vermischen und den Gästen zum selbst Bestreuen anbieten, ebenso die Butter in einer kleinen Karaffe, so kann jeder selbst dosieren.

Dazu passen eine warme Vanillesauce, noch mehr Pflaumenmus mit Zimt (auch erwärmt) oder Vanilleeis.

(Quelle: Gisa aus dem Forum im Chat, notiert von mir :-)

Melody am Dienstag, 06. Juli 2004 | In: Hauptspeisen Süßspeisen
(0) Comments (4313 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Erdbeer- Tiramisu

Zutaten für 10 Personen


1 kg Erdbeeren
100 g Puderzucker
200 g Sahne
500 g Mascarpone
2 cl Eierlikör
350 ml Orangensaft
250 g Löffelbiskuits

1) Die schönere Hälfte der Beeren beiseite stellen. Die übrigen Früchte waschen, in kleine Stücke schneiden und 50g Puderzucker darüber sieben.

2) Sahne in einem hohen Gefäss steif schlagen. Mascarpone in eine grosse Rührschüssel geben und den restlichen Ruderzucker und Eierlikör hinzufügen und mit dem Schneebesen sorgfältig verrühren. Die Erdbeerstückchen und die Sahne unterheben.

3) Eine eckige Dessertform mit 2 EL Mascarpone ausstreichen. Die Löffelbiskuits kurz in Orangensaft tauchen und in die Form schichten. Darüber die Hälfte der Erdbeer-Mascarpone-Creme geben und glatt streichen. Eine zweite Lage getränkter Löffelbiskuits darauf verteilen und mit restlicher Creme bedecken. Mit Klarsichtfolie abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

4) Kurz vor dem Servieren die schönen Erdbeeren waschen, entkelchen und das Tiramisu damit belegen

Zubereitungszeit 40 Min
Kühlzeit: 1 Stunde
Pro Portion etwa: 1680 KJ/ 400 KCAL

JeaM am Samstag, 03. Juli 2004 | In: Nachspeisen
(0) Comments (11380 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (8) Stimmen

 

Zutaten

4 Putenschnitzel
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
1 Mozzarella
8 Scheiben Speck

1 Dose geschälte Tomaten
1 Handvoll frische Kräuter

Zubereitung

Den Knoblauch klein hacken und mit dem Tomatenmark vermischen, den Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Eine Tasche in die Putenschnitzel schneiden und diese mit der Tomatenmischung und den Mozzarellawürfeln füllen. Die Schnitzel außen salzen und pfeffern und mit je 2 Speckscheiben fest umwickeln, so dass die Tasche geschlossen ist. In wenig Öl von beiden Seiten anbraten, bis der Speck kross ist und dann 15 bis 20 Minuten bei 100 °C in den Ofen legen.

In der Zwischenzeit die geschälten Tomaten mit Salz, Pfeffer und den Kräuter mit einem Stabmixer zerkleinern und dann vor dem Servieren kurz aufkochen lassen.

Putenschnitzel Sienna

Cloud am Freitag, 02. Juli 2004 | In: Hauptspeisen
(0) Comments (3260 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (4) Stimmen

 

Seite 3 von 3 Seiten  <  1 2 3

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv