Kuechenzeilen.de


Äußerst lecker zu Bratlingen, Frikadellen, Steaks etc., paßt aber auch hervorragend zu kräftigem Käse.

Zutaten für 4 - 6 kleine Gläser:

- 500 g rote Johannisbeeren (geputzt)
- 167 g Gelierzucker 3:1
- Salz
- 2 TL Senf
- Cayennepfeffer
- Curry
- 3 EL Rotwein
- 2 EL Weinbrand

Zubereitung:
Die Johannisbeeren waschen und von den Rispen zupfen. Jetzt 500 g abwiegen.

Beeren mit dem Gelierzucker vermsichen, zum Kochen bringen und drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Von der Hitze wegziehen und mit den Gewürzen süßlich-pikant abschmecken.

In heiß ausgespülte Gläser mit Twist-off-Deckeln füllen, Deckel aufschrauben und über Kopf auf ein nasses, kaltes Handtuch stellen.

Das Rote Johannisbeer-Chutney hält sich kühl und dunkel etwa drei Monate.

image

BrittaK am Sonntag, 18. Juli 2004 | In: Grundrezept
(0) Comments (5798 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Zutaten für 2 - 4 Portionen:

- 500 g möglichst kleine Kartoffeln
- einige Knoblauchzehen
- frischer und/oder getrockneter Rosmarin
- Salz
- 2 EL (Oliven-)Öl

Zubereitung:
Die Kartoffeln abwaschen und bürsten, etwas trocken tupfen und halbieren.
Eine Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen und die Kartoffelhälften mit der Schnittfläche nach unten hineinsetzen. Es sollten möglichst alle Kartoffelhälften nebeneinander passen.

Mit reichlich Salz bestreuen, Rosmarin dazulegen sowie ganze ungeschälte Knoblauchzehen; Menge ganz nach Geschmack.

Zum Schluß nochmal wenig Öl über die Kartoffeln träufeln und in den Ofen schieben.

Tip: Man kann auch gekochte Kartoffeln vom Vortag nehmen. Dann verringert sich die Backzeit auf etwa 20 Minuten.
Mit einem leckeren Dip werden zwei Leute von den Rosmarinkartoffeln satt. Mit entsprechenden Beilagen wie Salat oder Gemüse reicht es für mehr Esser.

image

BrittaK am Sonntag, 18. Juli 2004 | In: Beilage
(0) Comments (3364 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Zutaten für 2 - 6 Portionen, je nachdem, ob man die Champignons als Hauptgericht, Beilage oder Vorspeise serviert:

- 6 große Champignonköpfe
- 1 kleiner Bd. Bärlauch (ca. 20 g)
- 2 EL Vega légère oder Crème Fraîche
- 2 EL Naturjoghurt
- 100 g geriebenen Käse
- Salz
- frisch gemahlener Pfeffer
- optional: 6 Tomatenscheiben
- Fett für die Auflaufform

Zubereitung:
Die Champignons bei Bedarf mit einem Küchenkrepp von Erde säubern.
Die Stiele vorsichtig herausbrechen und beseite stellen.

Die Auflaufform fetten und die Champignonköpfe mit der Öffnung nach oben hineinsetzen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Champignonstiele sehr fein würfeln, den Bärlauch ebenfalls hacken. Beides mit der Vega légère und dem Joghurt verrühren, etwa die Hälfte des Käses unterheben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Die Champignonköpfe mit der Masse füllen. Nach Wunsch die Tomatenscheiben wie Deckel obenaufsetzen und mit dem restlichen Käse bestreuen oder den Käse direkt über die Füllung streuen.

Im Backofen für 20 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen und goldbraun ist.

Tip: Wenn man noch Reis und Salat als Beilage macht, werden drei Leute von je zwei gefüllten Champignons satt.
Für zwei Esser rechnet man je drei Champignons und serviert eine zu Dreiecken geschnittene Scheibe Toast - nach Wunsch gebuttert - dazu.
Für sechs Gäste hat man mit je einem Champignon pro Person und etwas Salatgarnitur und/oder einer Toastecke eine feine Vorspeise in einem Menü.

image

BrittaK am Sonntag, 18. Juli 2004 | In: Beilage Party
(0) Comments (3389 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (7) Stimmen

 

Zutaten für 2 Portionen:

- 400 g Feta
- 2 Tomaten
- 2 TL Edelsüß-Paprika
- 80 g Butter oder Olivenöl
- einige Knoblauchzehen
- schwarze Oliven nach Geschmack
- Thymian oder Rosmarin

Zubereitung:
Den Feta in eine Auflaufform mit Deckel oder Alufolie legen.
Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf dem Käse verteilen. Paprika-Pulver und Butter in Flocken über die Tomaten geben. Nach Geschmack ganze Knoblauchzehen und schwarze Oliven mit in die Auflaufform geben.
Auflaufform mit dem Deckel oder der Alufolie abdecken.
15 - 20 Minuten bei 225 Grad C backen und sofort servieren.

Tip: Statt frischer Tomaten schmecken auch getrocknete italienische Tomaten lecker. Dazu ißt man am besten ein Stück kräftiges Brot, z. B. ein Mehrkornbrot.

BrittaK am Sonntag, 18. Juli 2004 | In: Beilage
(0) Comments (4844 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (12) Stimmen

 

Finger Food fürs Buffet: Würzige Frikadellen.

500 g Hackfleisch (Rind oder halb/halb mit Schweinehack)
2 Zwiebeln, hauchfein gehackt
1 Ei
1 Bund frische Petersilie, fein gehackt
Salz, Pfeffer
1 EL Paniermehl
etwas Butter

1 Tasse Sesamsaat zum Panieren

Das Hackfleisch wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Ei, Zwiebeln, Paniermehl und Petersilie gründlich verknetet. Kleine Kugeln von etwa 3-4 cm Durchmesser formen und zur typischen Bulettenform in einer Höhe von etwa 1,5 cm plattdrücken, in den Sesam drücken zum Panieren und in etwas Butter gut durchbraten. Mit grünem Salat und Petersilien-Pellkartoffeln servieren.

Noch mehr Frikadellen-Rezepte.

Melody am Donnerstag, 08. Juli 2004 | In: Party Snacks
Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (10) Stimmen

 

Seite 2 von 3 Seiten  <  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv