Kuechenzeilen.de


Dieses Gericht bekamen wir beim Skitouren in der Schweiz auf der Chamanna Jenatsch vorgesetzt. Im ersten Moment misstrauisch ob der seltsamen Kombination von süss und herzhaft haben wir schnell festgestellt, dass das himmlisch gut schmeckt. Das Nachkochen hat auf Anhieb funktioniert :-)

  • 1 Zwiebel
  • 750gr Kartoffeln
  • 250gr Nudeln (gosse Nudeln, Penne beispielsweise)
  • Butter
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 250gr würziger Hartkäse, z.B. Emmentaler
  • 1/4 - 1/2 l heisses Wasser
  • Milch oder Sahne (Milch reicht, das Gericht ist eh gehaltvoll)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Apfelmus

Kartoffeln schälen und kochen, Nudeln kochen. Beides kann gut am Vortag oder bei Gelegenheit vorher gemacht werden. Die Kartoffeln halbieren und in mitteldicke Scheiben schneiden (geht besser wenn die Kartoffeln schon kalt sind :-)) Zwiebeln grob hacken, Käse reiben oder in kleine Würfel schneiden.

Butter in einer hohen Pfanne oder einem beschichteten Topf zerlassen (nicht zu heiss stellen, sonst geht dei Butter kaputt). Zwiebeln darin glasig anbraten. Mehl einstreuen, gut durchrühren, dann das heisse Wasser langsam unter Rühren zugeben bis die Sosse dick und cremig ist. Unter Rühren Milch zugeben, bis die Sosse hell und immer noch dickflüssig ist.

Dann langsam den Käse zugeben, immer noch rühren. Wenn sich der Käse aufgelöst hat, Sosse abschmecken, evtl. nochmal Milch zugeben. Dann die geschnittenen Kartoffeln und die Nudeln in die Sosse geben, gut durchrühren und auf kleiner Flamme heiss werden lassen. Zwischendrin vorsichtig durchrühren (nicht zu heftig, sonst werden die Kartoffeln kaputt und matschig).

Dann zusammen mit dem Apfelmus servieren. Profis geben das Apfelmus direkt auf die Käse-Kartoffel-Nudeln. Wer sich das nicht traut, isst das Apfelmus aus einem Extra-Teller dazu.

Guten Appetit!

Angel am Mittwoch, 25. August 2004 | In: Pasta
(0) Comments (5174 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (10) Stimmen

 

Fernsehkoch Björn Freitag, O-Ton:

Ich nehm einfach zwei Viertel Joghurt, ein Viertel Frischkäse, ein Viertel Zuckerwasser und schmeck das Ganze kräftig ab mit Zitronen- bzw. Limonensaft. Das Ganze dann einfach in die Eismaschine rein oder ich geb’s in die Tiefkühltruhe, da muss ich nur halt ab und zu mal rühren, dass es nicht zu fest wird, das Eis.”

Melody am Dienstag, 17. August 2004 | In: Nachspeisen
(0) Comments (2869 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags:

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (18) Stimmen

 

(wahlweise mit Lauch und/oder schwarzen Oliven)

300g weiße Bohnen aus der Dose - oder getrocknete, die über Nacht eingeweicht und dann eine Dreiviertelstunde in leichtem Salzwasser weichgekocht wurden

Salz
5 Zwiebeln
4 EL frisch gehackte Petersilie
[10 - 20 Oliven - optional]
[3 bis 4 Stangen Lauch - optional]
2 - 3 reichliche TL Rosenpaprikapulver
Saft von einer Zitrone oder Limette
6 EL hochwertiges Olivenöl
4 EL Essig
3 hartgekochte Eier

Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden, reichlich mit Salz bestreuen und eine Viertelstunde ziehen lassen, dann ausdrücken (zB in einem sauberen Küchentuch kräftig auspressen), waschen, abtropfen lassen. Petersilie untermischen, die Hälfte der Oliven hinzugeben, dann salzen und Paprikapulver unterrühren.

Bohnen in eine Schüssel geben, Zwiebelmasse darüber verteilen. (Wenn Lauch, dann hauchfein geschnittene Lauchfäden ebenfalls drauflegen.) Hartgekochte Eier vierteln und auf den Salat legen. Zitronensaft, Olivenöl und Essig verrühren, Salz und den Rest Paprika hineinrühren, diese Marina über den Salat giessen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen, besser über Nacht. Den Salat mit den restlichen Oliven garnieren und servieren.

Melody am Mittwoch, 04. August 2004 | In: Salate
(0) Comments (3830 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (12) Stimmen

 

Türkische Vorspeise

5 bis 6 Stangen Lauch/Porree
2 bis 3Möhren
2 bis 3Zwiebeln
1 Tasse gutes, kaltgepresstes Olivenöl
1/2 Tasse Reis
1 1/2 TL Zucker
Salz
Saft von einer Zitrone oder Limette


Lauch waschen, halbieren und in Stückchen von 4 bis 5 cm schneiden. Möhren schrubben und in Scheibchen schneiden, die Zwiebeln kleinwürfeln.

Olivenöl im Wok erhitzen und die Zwiebeln darin leicht anbraten. Lauch und Möhren zufügen und etwa 10 bis 15 min andünsten. Reis, Zucker und Salz zufügen und mit 1,5 Tassen Wasser auffüllen.

Etwa eine halbe Stunde weitergaren lassen, dann in eine Schüssel füllen und kalt werden lassen. Durchziehen lassen, am besten über Nacht. Mit dem Zitronensaft beträufelt servieren.

Melody am Mittwoch, 04. August 2004 | In: Vorspeisen
(0) Comments (5685 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (13) Stimmen

 

Möhrensalat, ergibt etwa eine normalgrosse Salatschüssel voll

mindestens 1 kg Möhren, besser anderthalb
frische Vollmilch
vier bis fünf (oder sechs, sieben ...) mittelgrosse Zwiebeln
zwei Esslöffel Sonnenblumenöl
drei Esslöffel kaltgepresstes hochwertiges Olivenöl
Knoblauch - in diesem Fall am besten eine grosse Faustvoll bereits
geschälter eingelegter Zehen Salz
Joghurt, so 800 bis 1.000 g am besten türkischer Rahmjoghurt

Die Möhren werden gesäubert und etwa eine Viertelstunde in Milch gekocht (mit der Milch macht man anschliessend eine geniale frische Tomatensuppe, aber das ist ein anderes Rezept…)

Die weichen Möhren werden anschliessend in hauchfeine Scheibchen geschnitten. Während die Möhren kochen, werden die Zwiebeln geschält und kleingeschnitten. In einer grossen / hohen Pfanne das Öl vermischen und erhitzen, die Zwiebeln darin glasig werden lassen, so etwa drei bis vier Minuten. Dann die Möhrenscheibchen dazugeben, die Hitze etwas kleiner drehen (?) und unter ständigem Gerühre etwa 10 Minuten dünsten. In der Zwischenzeit mit einer feinen Gabel brutal die Knoblauchzehen zerquetschen und dazwischenmatschen. Mit Salz abschmecken. Die Mischung eine Weile erkalten lassen und dann mit dem Joghurt vermischen, über Nacht stehenlassen.

Partytime: Der perfekte Salat fürs Büffet, für Grillware, für zwischendurch :-)

Melody am Dienstag, 03. August 2004 | In: Beilage Salate
Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (8) Stimmen

 

Seite 2 von 2 Seiten  <  1 2

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv