Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Die Zutaten sind für 16-18 Waffeln mit Kokos, also für größere Gruppen oder Familien oder für Gäste. Zum Testen einfach halbieren. Man kann den Teig aber auch im Kühlschrank über Nacht verwahren.

250g Butter, geschmolzen
200g Zucker
2 Pakete Vanillinzucker
1 Paket Backpulver
6 Eier
5-6 EL Zitronensaft
Prise Salz
400 g Mehl
100 g Kokosflocken
250 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Butter schmelzen und etwas erkalten lassen. Backpulver, Mehl und Kokosflocken vermengen und zur Seite stellen. Eier, Zucker, Vanillinzucker und Zitronensaft vermischen, die Prise Salz dazugeben und dann mit der geschmolzenen Butter verrühren. Die Mehlmischung nach und nach mit unterrühren lassen, dann das Wasser dazugeben. Zehn bis fünfzehn Minuten von der Küchenmaschine rühren lassen, ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank, dann noch einmal durchrühren und mit dem leicht eingefetteten Waffeleisen goldgelbe knusprige Waffeln backen.

Auf einem Rost auskühlen lassen, mit Sahne und frischer Ananas servieren.

Melody am Montag, 21. Januar 2008 | In: Kuchen Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (19782 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (28) Stimmen

 

Dieses Rezept ist eine Variante meiner beiden Lieblingswaffelrezepte und außerdem so zusammengestellt, dass man nicht immer 50 g hiervon oder davon übrig behält: Hier kommt ein ganzes Paket Butter in den Teig, eine 100g Tüte Mandeln gemahlen und so weiter.

16-18 Waffeln

250g Butter, geschmolzen
200g brauner Zucker
2 Pakete Vanillinzucker
1 Paket Backpulver
6 Eier
5-6 EL Zitronensaft
Prise Salz
400 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
250 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Zucker, Vanillinzucker, Salz und Eier mit der geschmolzenen Butter verrühren, den Zitronensaft dazugeben und kurz rühren lassen. In der Zwischenzeit Mehl, Backpulver und Mandeln vermischen, dazugeben und gründlich vermischen.

Zum Schluss das Mineralwasser dazu giessen und 10 Minuten rühren lassen. Wenn es zeitlich noch hinkommt, den fertigen Waffelteig 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen (das muss nicht sein, aber dann setzt er sich schön). Wer den Teig noch dünnflüssiger mag, gibt noch 50-100ml extra hinzu - aber erst eine Waffel probebacken.

Dieses Rezept lässt sich auch gut am Vortag vorbereiten, dann den Waffelteig vor dem Waffelbacken noch einmal durchrühren und ggf. einen Schuss Milch dazugeben.

Fertig - passt prima zu Vanilleeis, zu roter Marmelade, zu Kirschen, zu Sahne und überhaupt.

Noch mehr Waffelrezepte.

Melody am Sonntag, 13. Januar 2008 | In:
(8) Comments (22588 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Durchschnittliche Bewertung: OOOO( (106) Stimmen

 

750 g Kartoffeln, mehlig kochend
2 Knoblauchzehen, auch aus dem Glas
50 g Margarine
500 ml Milch
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Muskatnuss
75 g geriebener Käse

Die Kartoffeln werden erst geschält, dann in feine Scheiben geschnitten und gesalzen, gepfeffert.

Die Milch wird mit Salz und Muskatnuss aufgekocht. Dann die Knoblauchzehen zerdrücken und mit der Margarine vermengen. Auf den Boden einer flachen Auflaufform verstreichen und die Kartoffeln hineinschichten und mit der Milch übergiessen. Mit dem Käse überstreuen, bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen eine Stunde goldbraun backen.

Mit einem Salat oder etwas Gemüse servieren. Sättigt, geht schnell und kann gut vorbereitet oder eingefroren werden.

Melody am Sonntag, 06. Januar 2008 | In: Aufläufe
(1) Comments (7025 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (31) Stimmen

 

So wird Karamelcreme, auch “Confiture de Lait” oder “Dulce de Leche” genannt, schnell und preiswert selbst gemacht:

Man nehme eine Dose gezuckerte Kondensmilch, zum Beispiel das Nestlé-Produkt ‘Milchmädchen’, und koche diese zwei bis drei Stunden durch, geschlossen im Schnellkochtopf oder den Inhalt in einem Einmachgläschen im Wasserbad: Schon hat man eine dunkelgoldene, wunderbar leckere Creme de Caramel, perfekt als Brotaufstrich oder zu Waffeln.

Oder man nehme einen Becher Sahne und eine Dose gezuckerte Kondensmilch und vermische beides gründlich, um es dann in einem Glas im Wasserbad ebenfalls zwei bis drei Stunden zu kochen. Das ergibt eine wunderbare Karamelsauce, auch als Kuchenfüllung oder über Pfannkuchen, Eiscreme und so weiter.

Karamelsauce

Gekocht wird eine Viertelstunde auf höchster Stufe und die restliche Zeit auf niedriger bis mittlerer Temperatur. Je länger man die Kondensmilch kochen lässt, desto carameliger wird sie.

Melody am Mittwoch, 02. Januar 2008 | In: Süßspeisen
(0) Comments (7423 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (19) Stimmen

 

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv