Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Für 2 Portionen.

Zutaten:

250g Weizenmehl, oder halb-halb mit Dinkelmehl
1/2 Packung Backpulver
1 EL Birnendicksaft
1/4 L Sojamilch ohne Zuckerzusatz (oder einfach Mineralwasser)
1 EL Butter, 1 Schuss Öl
Salz

Äpfel oder Bananen oder Kirschen oder Pflaumen oder ...

Zubereitung:

Backpulver und Mehl vermischen. Dann den Birnendicksaft und die Sojamilch dazugeben, eine Prise Salz ergänzen und so lange verrühren, mit man einen zähen nicht zu dünnen Teig erhält.

Die Hälfte von Butter und Öl erhitzen, die Hälfte vom Teig hinzugeben und mit Obst belegen. Den ersten Pfannkuchen von beiden Seiten hellgoldbraun backen, den Vorgang mit dem zweiten wiederholen :-)

Noch mehr Rezepte für Pfannkuchen.

Melody am Montag, 11. August 2008 | In: Hauptspeisen Pfannengerichte Süßspeisen
(0) Comments (11717 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (21) Stimmen

 

Schnelleres und sehr leckeres Rezept für den Egg Coddler:

Rotbarschfilet würfeln und in den mit Butter ausgeriebenen Egg Coddler geben. Die Würfelchen sollten 1-1,5cm “Kantenbreite” haben, damit noch genug Rührei um das Fischfilet fliessen kann. Die Egg Coddler vorsichtig mit Fischwürfeln füllen und dann mit einer Mischung aus Ei, frischen Kräutern und einer Messerspitze Salz, einem Schuss Milch und einem Hauch Muskat auffüllen und im Wasserbad kochen wie immer.

Wir haben dazu frischen Blattspinat mit ein paar Löffeln Schmand an gerösteten Zwiebeln gegessen und die Kartoffeln weggelassen, die gut gepasst hätten. Beim nächsten Mal werden wir hauchfein geschnittenen Porree und Rotbarsch abwechselnd in die Coddler geben.

Unsere Egg Coddler aus Jenaer Glas sind wirklich klein, daher nehmen wir immer 2 pro Person, wenn wir einen Bestandteil einer Hauptspeise damit zubereiten. Für Vorspeisen sind die Portionsgrößen allerdings absolut ideal und deswegen sind hier gleich 6 in Betrieb für kleine Souffles, einfach mal ein Kräuterrührei oder einen Mini-Auflauf.

Oft sieht man auch die englische Porzellanvariante, die aber im Schnitt satte 25 Euro pro Coddler kostet und mir nicht so gut gefällt wie unsere Glas-Eierkocher von Wilhelm Wagenfeld.

Melody am Sonntag, 03. August 2008 | In: Hauptspeisen Vorspeisen
(0) Comments (6123 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (21) Stimmen

 

Zutaten für den Teig:

450g Mehl
1 TL Trockenhefe
100g weiche Butter
Prise Salz

Zutaten vermischen und kneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Zudecken, im Warmen halbe Stunde gehen lassen.

Zutaten für den Belag:

900g Zwiebeln in feinen Scheibchen und/oder Stückchen
50g Butter
500ml Saure Sahne
5 Eier
2 EL Mehl
Salz, ggf. Kümmel

125g Schinkenwürfelchen

Die fein gehackten oder geschnittenen Zwiebelstückchen in der Butter glasig dünsten. Saure Sahne und Eier mit 2 EL Mehl und etwas Salz erst untereinander und dann mit den Zwiebeln verrühren.

Teig noch einmal kneten. Backblech mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter bestreichen. Teig auf dem Backblech verteilen, dabei einen Rand hochstehen lassen, der rundherum verstrichen wird. Schinkenwürfelchen auf dem Teig verteilen, die Zwiebelmasse ebenfalls, bei vorgeheizten 165 Grad 30 Minuten backen.

Melody am Sonntag, 16. September 2007 | In: Aufläufe Backen Hauptspeisen Ofengerichte Party
(0) Comments (4819 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (29) Stimmen

 

Zutaten: Kalorien: Fett/g:
400 g grüner Spargel 72 kcal 0,4 g
50 g Schinken 181 kcal 18 g
30 g Parmesan 105 kcal 8 g
2 El Olivenöl 220 kcal 24 g
Gesamtkalorien/Gramm Fett: 578 50,40

Zutaten:
ca. 400 g grünen Spargel (pro Person als Hauptmahlzeit)
ca. 50 g geräucherter Schinken (z.B.  Serrano) /Person
geriebener Parmesan nach persönlichem Geschmack (ca. 30 g)
ca. 2 EL Olivenöl
etwas Meersalz

Den geputzten Spargel legt man in eine Kasserolle oder Auflaufform in entsprechender Länge, die ofentauglich ist. Darüber etwas Olivenöl verteilen und mit Meersalz würzen (grob oder fein bleibt dem Geschmack überlassen und auch ob man aus dem verbleibenden Fonds eine Sauce machen möchte oder nicht).
Danach den geräucherten Schinken rupfen und über dem Spargel verteilen und zu guter Letzt den Parmesan darüber reiben.

Bei ca. 200 Grad Umluft auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 20 min überbacken.

Wem das zu trocken ist kann aus dem verbleibenden Fonds aus Olivenöl, Spargelsaft und ausgetretenem Schinkenfett mit etwas Sahne oder Cremefine eine Sauce bereiten.  Dafür ist es allerdings besser feines Meersalz zu verwenden, da das große Meersalz sich nicht auflöst und das Ganze einfach zu salzig macht.

SnapHappy am Donnerstag, 14. Juni 2007 | In: Hauptspeisen
(1) Comments (4369 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (14) Stimmen

 

2 Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und mit etwas Fett bei niedriger Temperatur in eine große Pfanne geben.
50 g Mandelstife hinzu tun und zusammen anrösten.
Wenn die gewünschte Bräunung erreicht ist eine Zucchini längs vierteln, in Stücke schneiden und auch in die Pfanne geben.
Würzen mit Kräutersalz, Pfeffer, Knoblauch, Basilkum, Oregano, Rosmarin und Thymian und so lange auf niedriger Flamme weiter brutzeln lassen, bis die Zucchini gedünstet sind.
Mit ca. 250 ml Wasser ablöschen und 250 g Ricotta unterrühren.
Noch ein bisschen köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nach dem letzten Abschmecken die ca. 250g gekochten Nudeln, die vom Vortag übrig sind, unter die Sauce rühren und genießen :-)

Wapiti am Montag, 11. Juni 2007 | In: Hauptspeisen
(1) Comments (4430 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags:

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (3) Stimmen

 

Seite 2 von 9 Seiten  <  1 2 3 4 >  Letzte »

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv