Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Rezept für circa 10 Portionen. Aromatisch, aber nicht scharf.

Zutaten:

250g Kleine grüne Linsen du puy
4 Möhren, 2 Stangen Lauch
4-5 Kartoffeln
Gemüsebrühe für 1 Liter
dunkler Balsamico-Essig
1 rote längliche Paprika (keine Chili)
1 Blumenkohl, in Milch + Brühe etwas härter als al dente gekocht
1 Paket Kokoscreme


Linsen vorquellen lassen, abwaschen und in den Topf geben. Lauch und Möhrchen hauchfein schnetzeln und dazugeben, als oberste Schicht feine Kartoffelwürfel. 3-4 Esslöffel Balsamico hinzufügen, mit einem Liter Gemüsebrühe aufgiessen, mit Wasser auffüllen bis alles bedeckt ist und einmal aufkochen lassen. Ausstellen, sobald es einmal gebrodelt hat.

Auskühlen lassen. Später: Herd wieder anstellen, einmal brodeln lassen (mindestens drei Male wird jeder Eintopf erwärmt, besser viermal).

Auskühlen lassen.

Später: Die Paprika in kleine Würfel schneiden, den Blumenkohl in Röschen teilen, dazugeben und zum Köcheln bringen. Paket Kokoscreme vom groben Fett befreien (teilt sich sauber in Kokosmilchmasse und Fett) und in der Suppe auflösen. Ausstellen, auskühlen lassen.

Vor dem Servieren nochmals erhitzen.

Diese Kokoscreme und diese Linsen waren es.

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (24) Stimmen

 

Wird mit einem großen Heißwürstchen oder einer Mettwurst pro Person serviert, wobei man entweder die ganze Wurst in der Suppe erwärmt oder kleine Scheibchen schneidet.

1.500 g Kartoffeln
250 g Karotten
500 g Lauch
1 Gemüsezwiebel oder drei kleine
1 Liter Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
50 g Schmand
30 g Butter
Salz, Pfeffer, Muskat
reichlich grob gehackte Petersilie

Lauch in feine Scheiben, Karotten in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel wird klein gewürfelt und in der Butter glasig gedünstet, dann die Karotten und den Lauch dazugeben, kurz andünsten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Die Kartoffeln werden gewaschen, geschält und in kleine Würfel zerteilt. Mit in die Suppe geben und alles 30 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind und fast schon zerfallen. Dann den Schmand dazugeben, mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.

Heiß servieren, kurz vorher mit Petersilie bestreuen. Dazu passt geröstetes Vollkornbaguette.

Melody am Samstag, 07. Juli 2007 | In: Eintopf
(0) Comments (5053 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (26) Stimmen

 

800 g Schnittbohnen (oder zwei großeDosen)
1 große Zwiebel
100 g Speck
250 g Hackfleisch
250 g Mohrrüben
500 g Kartoffeln
1,5-2 l Gemüsebrühe, je nachdem, wie dickflüssig man den Eintopf haben möchte
2 EL ÖL
Majoran,Salz und Pfeffer

Aus dem Hack kleine Hackbällchen machen, diese dann aus dem Öl nehmen und verwahren. Den Speck im Öl mit der klein geschnittenen Zwiebel angebraten, deftig gewürzt und dann mit der Brühe aufgegossen. Kartoffeln, Möhren und Bohnen kleingeschnitten dazugeben - so lange köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind, die Hackbällchen wieder dazugeben.

Melody am Montag, 18. Juni 2007 | In: Eintopf
(0) Comments (6159 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (24) Stimmen

 

Ein Rezept, vom dem man - jetzt wo die Zucchini Hochsaison haben - ruhig mehr kochen und einen Teil einfrieren kann:

300g Zucchini
200g Kartoffeln
20g Butter
1 Zwiebel
2 Paar Debreziner (geht auch mit anderen geschmacksintensiven Würstchen)
1/8 L Würfelsuppe
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zwiebel fein schneiden und in der Butter goldgelb anrösten. Kartoffeln und Zucchini würfeln, Würstchen in Scheiben schneiden und alles zu den Zwiebeln dazugeben, kurz mitrösten, mit Suppe aufgießen und anschließend garen (bis die Kartoffeln weich sind). Am Schluss mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Karin am Samstag, 04. September 2004 | In: Eintopf
(2) Comments (4915 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (19) Stimmen

 

Schmeckt wirklich genial :-)

Zutaten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Tasse rote Linsen
2 Tomaten
1 l Brühe
150 gr Hackfleisch
1 Ei
Paniermehl
Curry, Paprika, Salz, Tomatenmark

Zubereitung

Das Hackfleisch mit Ei und Paniermehl vermengen und kräftig mit Curry, Paprika, Salz und Tomatenmark würzen. Soll eine Konsistenz wie für Frikadellen haben.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken und in wenig Öl anschwitzen. Die Linsen dazugeben, kurz mit braten und dann mit der Brühe auffüllen. Die Tomaten würfeln und dazugeben.

Aufkochen lassen und Hackfleisch in etwa haselnussgroßen Bällchen hineingeben. 10-15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen und dann eventuell mit Käse bestreut servieren.

Rote Linsensuppe mit Hackfleisch

Cloud am Montag, 28. Juni 2004 | In: Eintopf Hauptspeisen
(0) Comments (5695 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (24) Stimmen

 

Seite 1 von 3 Seiten  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv