Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Um eines vorneweg zu nehmen: Das Chili ist natürlich nicht mit Vielfraß oder so, sondern heißt deshalb so, weil sich mein Freund dabei regelmäßig zu einem Vielfraß entwickelt und schneller als man gucken kann gut 3 Teller davon verputzt :-)

Zutaten
500 gr Hackfleisch
2 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 Paprika
2 Dosen geschälte Tomaten
2 Dosen Kidneybohnen
1 Dose weiße Bohnen
Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, Zucker

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und hacken, die Paprika in Würfel schneiden. Wer frische Tomaten hat, die nicht mehr ganz frisch sind (also eher zum Verkochen, als zum Rohessen geeignet) kann die auch gerne dazugeben, dann auch einfach würfeln.

Gewürfelte Paprika und Tomaten

Zwiebel und Knoblauch in ein wenig Öl in einem großen (!) Topf glasig anschwitzen. Das Hackfleisch dazugeben und anbraten. Die Paprika (und ev. die gewürfelten Tomaten) in den Topf geben und kurz mitbraten lassen.

Chili im Topf während der Zubereitung

Alle Dosen öffnen ;-) und die Bohnen in einem Sieb gründlich abspülen und abtropfen lassen. Die Tomaten mit einem Messer in der Dose ein wenig zerkleinern und zusammen mit den Bohnen in den Topf geben.

Spätestens jetzt sollte klar sein, warum es ein großer Topf sein sollte :-)

Kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chili und ein wenig Zucker würzen.

Bei niedriger Temperatur ohne Deckel eine halbe Stunde bis Stunde köcheln lassen. Wie lange man es köcheln lässt hängt davon ab, wie dickflüssig man es haben mag.

Als Beilagen eignen sich Reis oder Fladenbrot und sehr gut schmeckt es auch, wenn man es mit ein wenig geriebenem Käse bestreut.

Fertiges Chili

Cloud am Donnerstag, 24. Juni 2004 | In: Eintopf
(0) Comments (5263 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (2) Stimmen

 

150 g mageres Fleisch (Lamm, Kalbsfleisch oder Huhn)
50 g Reis
850 ml Fleischbrühe (passend zum verwendeten Tier - am einfachsten ist Geflügelbrühe und Reissuppe mit Huhn)
1 Lauchstange, in feine Ringe geschnitten
1 kleingeschnittene Knoblauchzehe
2 Teelöffel Sojasauce, nach Möglichkeit die helle
1 Teelöffel brauner Essig oder am besten Reisessig
Champignons nach Belieben, fein geschnitten (ca 200 g ?)

Den Reis kochen. Das Fleisch in feine Scheiben schneiden. Dann die Fleischbrühe aufkochen, alle Zutaten außer Reis und Champignons dazu geben, so lange kochen, bis das Fleisch zart und völlig gar ist. Dann den vorgekochten Reis und die Pilzscheiben noch 2 bis 4 Minuten mitkochen, bis die Pilze weich, aber nicht zerkocht sind und sofort servieren.

Das Originalrezept beinhaltet diese fiesen schwarzen chinesischen Schwabbelpilze. Die mag ich aber nicht.

Melody am Sonntag, 20. Juni 2004 | In: Eintopf Suppen
(0) Comments (3422 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

für 4 große Portionen:

        1 geingewürfelte große Zwiebel
        3 feingewürfelte große Karotten
        3 feingewürfelte Selleriestangen
        4 EL Butter
        4 EL Mehl
        1 l Hühnerbrühe
        375 ml Sahne
        350 g süßer Mais
        Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zwiebel, Karotten und Sellerie in einen großen Topf geben und weichdünsten. Butter und Mehl zugeben. 3 Minuten über kleiner Flamme kochen. Hühnerbrühe zugeben und auf kleiner Flamme dickflüssig werden lassen. Sahne und Mais zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Abschmecken und servieren.

Melody am Montag, 10. Mai 2004 | In: Eintopf Suppen
(0) Comments (3460 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (13) Stimmen

 

1 Tasse Pintobohnen
Wasser
1 EL Algen (Hijki oder Arame - macht Bohnen leichter verdaulich)
Salz
frische Petersilie
1 EL Rosenpaprika
2 Karotten
2 kleine Paprika
Sonnenblumenöl
Bauernminze
1 scharfe Peperoni
2 Lorbeeblätter

Vorbereiten:
Die Bohnen über Nacht mit gut der dreifachen Menge Wasser einweichen,
das Wasser am nächsten Tag weggießen (sonst werden sie nicht weich).

Kochen: Zwei Töpfe mit Wasser zum Kochen stelen. In den einen Topf die Bohnen geben und 5 Min. kochen lassen. Das Wasser abgießen und die Bohnen mit dem anderen kochenden Wasser übergießen. Die Algen dazugeben.

Die Bohnen sollen eine gute Stunde gekocht haben, bevor Gewürze und Gemüse hinzu gegeben werden. Währenddessen das Gemüse vorbereiten: Karotten in Scheiben, Paprika auf mittelgroße Streifen schneiden.

Prise gehackte Petersilie zu den Bohnen geben. In einer Pfanne mit Öl den Rosenpaprika kurz dünsten, zu den Bohnen geben. Karotten und Paprika dazu. 2 Lorbeerblätter und die scharfe Peperoni im Ganzen hinein. Salzen.

Das fertige Gericht vom Herd nehmen. Frisch gehackte Petersilie unterrühren. Evtl. Prise Rosenpaprika dazu. Evtl. ein paar Tropfen Sonnenblumenöl. Bauernminze zwischen den Händen fein zerreiben und in das Gericht geben.

Als Beilage eignet sich hervorragend Hirse oder Bulgur.

Sylvia

Melody am Samstag, 10. April 2004 | In: Eintopf
(0) Comments (3257 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (12) Stimmen

 

Zutaten:
3 Stangen Lauch
250 g Hackfleisch
1 große Zwiebel
500 ml Gemüsebrühe
150g Schmelzkäse
Muskat

Zubereitung:
Die Zwiebeln in Würfel schneiden und mit dem Hackfleisch anbraten.
Den Lauch in Ringe schneiden und dazu geben.
Mit der Gemüsebrühe auffüllen und 20-30 Min. köcheln lassen.
Schmelzkäse unterrühren und mit Muskat abschmecken.

Schmeckt prima mit Reis :-)

Wapiti am Montag, 05. April 2004 | In: Eintopf Hauptspeisen Party
(0) Comments (3398 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Seite 2 von 3 Seiten  <  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv