Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


5 Doppelmatjes, 2 Zwiebeln, 1 Apfel, saure Gurken nach Geschmack, Pfeffer, Salz, eine Prise Zucker, 1 Eßl. Essig, 4 Eßl. Öl, 1 Becher Schmand, 1/2 Becher süsse Sahne.

Aus Essig, Öl, Pfeffer, Salz und Zucker eine Marinade anrühren. Apfel, Zwiebeln und saure Gurken in kleine Würfel schneiden, mit der Marinade mischen. Den Matjes trenne, in ca. 3 cm grosse Stücke schneiden, untermischen. Schmand und süsse Sahne verquirlen, unter das Apfel-Zwiebel-Gurken-Matjes-Gemisch ziehen. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen und mindestens 24 Stunden ziehen lassen, besser sind 48 Stunden.
Alles gut durchrühren, noch einmal abschmecken und mit neuen, festkochenden Pellkartoffeln und grünem Salat servieren.

Wir können uns da “reinlegen” :-)

Martina am Samstag, 26. Juni 2004 | In: Fisch
(0) Comments (7073 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (22) Stimmen

 

1,5 KG Miesmuscheln (gesäubert, ohne Bart)
500 g Pasta (in Muschelform?)
1/4 Liter Weißwein, möglichst trocken
2 große gehackte Zwiebeln
125 g Butter
6 bis 8 grob gehackte Knoblauchzehen
3 Eßlöffeln frisch gehackte Petersilie
300 g Creme Fraiche oder Double
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Beigabe: knuspriges Weißbrot

Man kocht die Muscheln in dem Wein mit der Hälfte der Zwiebeln im geschlossenen Topf, bis die Schalen aufgehen (zwischendurch mal kräftig aufrühren oder schütteln). Abgiessen, dabei den Sud verwahren.

Die andere Zwiebel in Butter andünsten, den Knoblauch kurz anbraten und dann immer abwechselnd die Creme Fraiche und den Muschelsud dazurühren. Abschmecken mit reichlich Petersilie, Salz und Pfeffer.

Die Nudeln “al dente” garen. Abgiessen und warm halten. Muschelfleisch aus den Schalen lösen, in die Sauce geben und erwärmen. Dann die Pasta untermischen und mit geröstetem Weißbrot servieren.

Melody am Mittwoch, 23. Juni 2004 | In: Fisch Pasta
(1) Comments (4342 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (18) Stimmen

 

1 große Karotte
1 Fenchel
Sonnenblumenöl
1 TL Pfeilwurzelmehl
Gemahlener grüner Pfeffer
frischer Dill
Liebstöckel
getr. Basilikum
Fisch (Filit oder ganz)
Salz oder Ojasoße
Weißwein
Thymian

Vorbereitung:
Fisch waschen, vorberreiten und gut salzen. Karotten und Fenchel auf sehr dünne Streifen schneiden, zusammen für eine Min. im kochenden Wasser balnchieren. Den Sud in einem Gefäß auffangen. Backofen vorheizen auf 120 oC.

Kochen:
Tyhmian in kalte Pfanne geben. Sonnenblumenöl dazu. Basilikum und gemahlenen grünen Pfeffer dazu, kurz erhitzen. Karotten und Fenchel in die Pfanne geben. Liebstöckel dazu und alles kurz dünsten. Salz oder Sojasoße und eine Tasse vom Sud dazu. 1/2 Tasse Weißwein. Evt. eine kleine Prise Thymian.

Pfeilwurzelmehl in kalter Flüssigkeit anrühren, in die Pfanne geben. Evt. nochmals kleine Prise Liebstöckel dazu. Den Inhalt der Pfanne in einer tiefen Brat- oder Auflaufform (aus Glas oder Email) verteilen.

Den Fisch darauf legen, 3 x mit einem scharfen Messer einritzen. Im vorgeheizten Backofen auf 120 oC (nicht heißer!!!) für 20 Min. dünsten (bis das “Eiweiß” hervortritt).
Sylvia

Melody am Sonntag, 18. April 2004 | In: Fisch
(0) Comments (8399 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (18) Stimmen

 

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed

Archiv