Kuechenzeilen.de


Finnischer HeidelbeerKuchen

Der finnische Obstkuchen schlechthin ist der Piirakka, oft ein Blechkuchen auf Hefeteigbasis mit Obst drauf, Guss drüber, fertig. Besonders lecker sind Rezepte mit Heidebeeren.

Heute möchte ich einen etwas raffinierteren Piirakka vorstellen, mit Heidelbeeren, gerade recht um den Sommer noch mal in Erinnerung zu rufen.

Zutaten

200 g Joghurt
150 ml flüssige Margarine
150 g Zucker
1 TL Vanillinzucker
1 Ei
200 g Hafer- oder Roggenflocken
350 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
ca. 500 g frische Heidelbeeren
(2 TL Stärke)
50 g Zucker

Zubereitung
Yoghurt, Margarine, Zucker und Ei in einer Schüssel verrühren. Die restlichen trockenen Zutaten hinzufügen. Den Teig in eine Backform mit rund 28 cm Durchmesser geben.

Die gezuckerten Heidelbeeren auf die Masse geben. Tiefkühlheidelbeeren vorher mit 2 TL Stärke mischen.

Den Kuchen bei gemütlichen 175°C so 35 bis 40 Minuten auf unterer Backschiene backen.

Dieses Rezept kann mit Erläuterungen zur finnischen Grammatik bei The Exit nachgelesen werden.

Matthias am Montag, 30. August 2004 | In: Kuchen
(3) Comments (5430 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Finnischer HeidelbeerKuchen bei Oneview einreichen Finnischer HeidelbeerKuchen bei Technorati einreichen

Kommentare:

Hmm… das klingt délicieux! Und geht ganz bestimmt auch mit echten québecischen “bleuets” - Blaubeeren. Die haben hier gerade auch Saison.

Hallo Franziska! Natürlich! Heidelbeeren wie Heidelbeeren. Frohes Backen!

Oooooooooh finnisch! *schmacht* ;-)

Seite 1 von 1 Seiten
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Kategorien: