Kuechenzeilen.de


Indische Sweetballs

500 g Butter, geschmolzen
500 g Puderzucker
1/2 Tasse Kokosflocken, ganz feine
Milchpulver

Der Puderzucker wird in die geschmolzene Butter gerührt, danach die geriebene Kokosnuss oder in diesem Fall pragmatisch die feinen Kokosflöckchen. In diese Masse wird nach und nach immer mehr Milchpulver gegeben, bis ein krümeliger dicker Teig entstanden ist. Aus dem werden Bällchen geformt von ca. 1,5 cm Durchmesser, die über Nacht im Kühlschrank durchziehen müssen.

Klebrige Schweinerei, passt aber sehr gut zu einem orientalischen Büffet.

Melody am Montag, 18. Juni 2007 | In: Süßspeisen
(0) Comments (3450 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Indische Sweetballs bei Oneview einreichen Indische Sweetballs bei Technorati einreichen

Kommentare:

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Kategorien: