Kuechenzeilen.de


Mandarinenquarkschnitten

Originalrezept:

125 g Butter
250 g Zucker
3 Eier
470 g Mehl
3/4 Tütchen Backpulver

... aus diesen Zutaten einen Mürbteig bereiten und diesen in der gut gefetteten Fettpfanne des Backofens verteilen. An den Rändern des Bleches etwas hochdrücken, so daß ein Rand entsteht.

Einen Guss bereiten aus:

2 Pfund Magerquark
275 g Zucker
4 Eier
2 P Vannillesaucepulver
1 Becher Sahne (125 ml)
1/2 des leeren Sahnebechers Sonnenblumenöl
1 1/2 leere Sahnebecher Milch

...alles verrühren, auf den Teig geben. Den Guss mit

6 Dosen Mandarinorangen (abgetropft, Saft auffangen)

belegen. Bei 170 Grad Ober- und Unterhitze (ich backe bei 160 Grad Heißluft) 1 Stunde backen, bis der Belag nicht mehr am Finger kleben bleibt (Stäbchenprobe klappt leider nicht).

Gut auskühlen lassen. Dann einen Guss bereiten aus

2 P Tortenguss klar
mit entspr. abgemessenen Mandarinensaft.

Den Guss auf dem Kuchen verteilen, fest werden lassen. Danach den Kuchen in ansehnliche Stücke teilen.


Wie ihr am Schlusssatz seht, das Rezept ist aus den 60er Jahren. Meine Mutter hat es an mich weitergegeben, der Kuchen ist superlecker und so ein Blech reicht auch für eine größere Geburtstagsgesellschaft.

Bine am Mittwoch, 24. November 2004 | In: Kuchen
(1) Comments (4090 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (12) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Mandarinenquarkschnitten bei Oneview einreichen Mandarinenquarkschnitten bei Technorati einreichen

Kommentare:

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Kategorien: