Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.


Saftiger Schokoladenkuchen: Schokoladen-Kirschpudding

Nochmal gebacken in Auflaufform - Schokoladenkuchen

Vor dieses Rezept gehört ein warnender Hinweis: Selten habe ich einen Dessertkuchen erlebt, der so fantastisch schmeckt, dabei pappend satt macht und sich trotzdem so verdammt schnell in Luft auflöst. Wahre Schokoladenkuchen-Fans kommen um dieses Puddingkuchenrezept nicht herum.

Schokoladenpudding, englisch

8-10 Portionen

Zutaten:

600 g entsteinte Kirschen, aus dem Glas
100 g Butter
100 ml Sahne, ungeschlagen
150 g Mehl
100 g Speisestärke
150 g brauner Zucker
3 Eier, verquirlt
1 Päckchen Backpulver
1 Messerspitze gemahlene Nelken
3 EL Kakaopulver
50 g Vollmilchschokolade, zerkleinert
50 g dunkle Blockschokolade, in Stückchen gehackt

5 EL Kirschsaft (für die Party-Ausführung ein Schnapsgläschen Kirschwasser)
Schokoladenraspel und/oder Kirschen zum Garnieren.

Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt.

Zubereitung:

Die Kirschen aus dem Glas gründlich abtropfen lassen, eventuell mit Küchenpapier oder einem Tuch vorsichtig trocken tupfen. Die Flüssigkeit der Kirschen verwahren, 100 g Kirschen außerdem fürs Dekorieren beiseite legen. Wer keine ganzen Kirschen im Pudding mag, viertelt sie gegebenenfalls. Wäre aber schade.

Man benötigt eine gründlich eingefettete Pudding- oder Auflaufform mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Litern, ich habe einfach eine runde Silikon-Kuchenform mit einem Durchmesser von 28 cm genommen und dann natürlich auf das Einfetten verzichtet. Der Boden wird jeweils mit passend zugeschnittenem Backpapier ausgelegt.

Mehl, Speisestärke, Kakaopulver, Gewürz und Backpulver werden gründlich miteinander vermischt und in eine große Schüssel gegeben. Wer mag, kann die Mischung durchsieben, dann wird der Teig noch feiner. Die Kirschen werden vorsichtig untergerührt:

Kirschen im Teig

Mit einem großen Löffel die Kirschen in der Schüssel so zurechtschieben, dass in der Mitte eine Mulde entsteht.

Einen kleinen Topf nehmen, bei mittlerer Hitze erwärmen und 150 ml Kirschsaft mit der Butter, der Sahne, dem Zucker und zuletzt der zerbröckelten Schokolade verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat, die Butter geschmolzen ist und die Schokolade sich ebenfalls aufgelöst hat.

Butter schmelzen

Diese Schokoladen-Butter-Sauce wird nun in die Mulde inmitten der trockenen Zutaten gegeben und so lange behutsam untergerührt, bis von der mehligen Masse kaum noch etwas zu erkennen ist und man nur noch Kirschen und Schoko sieht:

Schokoladenpudding in the Making

Die Eier verquirlen, falls man das noch nicht getan hat, und sie vorsichtig dazugießen. Nach und nach, immer erst verrühren, am besten mit einem Holzlöffel. Wichtig ist, die Masse nicht zu lange zu rühren und auch nicht zu heftig, sonst könnte der Puddingkuchen zäh werden.

Schokoladen-Kirschpudding

Die fertige Mischung wird nun in die eingefettete und mit Backpapier ausgelegte Form gegeben. Schön sind alle runden und hohen Puddingformen, in diesem Fall handelte es sich um eine Kuchenform - das geht natürlich, sieht aber weniger spektakulär aus.

Der Schokoladen-Kirschpudding wird etwa anderthalb Stunden lang bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen gebacken. Dann den Ofen ausschalten und den Pudding noch so lange drin lassen, bis die Probe mit einem spitzen Holzstäbchen ergibt, dass kein Teig daran hängen bleibt. Dann wird er aus dem Ofen genommen und rundherum mit dem Holzstäbchen eingestochen, damit der Saft besser einziehen kann - denn nun wird der Schokoladenpudding entweder mit Kirschsaft oder Kirschwasser (oder mit Rum und Zimt) leicht beträufelt. Danach eine Viertelstunde stehen lassen, dann mit Hilfe eines Tellers oder einer Platte aus der Form stürzen.

So sieht das dann nach knapp 5 Minuten aus, wenn man sofort ein paar Nachbarn mitfüttert und dann die restlichen Kirschen und Schokoladenstreusel auf die Mitte legt, damit sie mitverwertet werden:

Melody am Sonntag, 24. Juni 2007 | In: Kuchen Nachspeisen Süßspeisen
(8) Comments (12283 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (29) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Saftiger Schokoladenkuchen: Schokoladen-Kirschpudding bei Oneview einreichen Saftiger Schokoladenkuchen: Schokoladen-Kirschpudding bei Technorati einreichen

Kommentare:

Diesen Dessertkuchen hatte ich zuerst “Black Forest” Pudding genannt, aber dann ist mir eingefallen, dass zu einer Schwarzwälder Kirschtorte ja auch noch Sahne und Biskuitböden gehören, das trifft es also nicht so ganz.

*auf die Tastatur sabber*

so gemein sowas leckeres zu posten, wo ich doch so mit meinen Kilos kämpfe.

Melody wird uns mit solchen Rezepten alle in den Hüftgold-Abgrund stürzen :)

Nochmal gekocht, diesmal in der hohen Auflaufform, ganz so wie es sich gehört. Neues Bild im Rezept ergänzt. Wie immer - keine Haftung :-D

Hat uns sehr gut geschmeckt, der Kuchen! Er hat was Sachertortiges, bloß mit Kirschen. Die Variante mit Backpapier brauchte nicht mal ein vorheriges Einfetten der Springform.
(Das nächste Mal, glaube ich, verschärfe ich mit Schokoguss…)

Das freut mich :-) Schokoguss noch obendrauf darf ich hier gar nicht vorschlagen, ich habe letztes Mal versucht, nur die halbe Größe zu backen und wurde dafür schwer gemobbt *ggg*

Und ich suche schon die ganze Zeit den Zettel, auf dem ich das Rezept für den “Schokoladenpudding mit Schokoladensauce” notiert habe, taucht schon noch auf irgendwann.

Meiner ist fertig.
Ich hatte nur ne eckige Form, sieht aber auch gut aus.
Nachher kommt Puderzucker drüber, dann die Kirschen und ein paar Schokostreusel.
*speichelfluß habe* *hoffe dass bald morgen nachmittag ist*

Du ahnst ja nicht, wie dankbar ich dir für diesen Kuchen bin ... das perfekte Mitbringsel, auch als Küchlein im Glas und vor allem endlich mal was anderes.

Seite 1 von 1 Seiten
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Kategorien: