Kuechenzeilen.de


Tipps für guten Hefeteig

Hefeteig ist einfach, mit etwas Fingerspitzengefühl und ein paar Tricks aber einfach noch besser:

1) Während der Teig geht, soll er warm, aber nicht zu heiß gelagert werden. Gebacken wird erst, wenn er ausreichend aufgegangen ist. Schneller lockert sich die Teigmasse, wenn eine Prise Zucker beigegeben wird. Es darf aber nicht zu viel sein, sonst entwickelt sich die Hefe wieder nicht ausreichend.

2) Die Zugabe von Fett macht Hefeteig weich und geschmeidig, aber wenn mehr als 200g Fett auf 500g Mehl gegeben werden, geht die Hefe wieder nicht ausreichend auf und der Teig wird auch zu schwer und kletschig.

3) Eigelb als Zugabe sorgt dafür, dass der Teig hoch auftreibt und nicht so breiig auseinanderfliesst. Ganze Eier jedoch lassen das fertige Gebäck bloß zu schnell austrocknen, daher das Eiweiß besser für eine Glasur verwenden.

Hefeteig gibt es geknetet (geschlagen), gerührt oder gerollt.

Melody am Montag, 11. Juni 2007 | In: Backen
(0) Comments (5803 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (4) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Tipps für guten Hefeteig bei Oneview einreichen Tipps für guten Hefeteig bei Technorati einreichen

Kommentare:

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed

Kategorien: